Alles bereit? 

Starte deine Follower-Kampagne.

Eine Follower-Kampagne erstellen

Follower-Kampagnen schaffen eine engagierte Zielgruppe zur Verbreitung deiner Message – auf Twitter und darüber hinaus. Nutzer, die dir folgen, sehen nicht nur deine Tweets – es besteht auch die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich zu Markenbefürwortern und Kunden entwickeln.


Follower-Kampagne einrichten

Melde dich als Erstes bei deinem Twitter Ads-Account an.

  1. Klicke in der rechten oberen Ecke im Ads Manager auf „Kampagne erstellen“.
  2. Wähle aus der Liste der Kampagnenziele „Follower“.
  3. Du gelangst zum Tab „Details“ des Formulars zur Kampagneneinrichtung. Hier gibst du deiner Kampagne einen Namen, wählst deine Finanzierungsquelle und legst Kampagnendaten und -budget fest.
  4. Als Nächstes richtest du deine erste Anzeigengruppe ein. Du kannst die Start- und Endzeiten für die Anzeigengruppe angeben.
  5. Wähle den Gebotstyp aus, den du in deiner Kampagne verwenden möchtest: 
    • Automatisches Gebot: Dein Gebot wird automatisch optimiert, um die besten Ergebnisse zum niedrigsten Preis (innerhalb deines Budgets) zu erzielen. Das automatische Gebot ist die leichteste Methode, deine Kampagnen schnell live zu schalten und Impressions auf der Plattform zu erhalten.
    • Zielkosten: Hier kannst du angeben, wie viel du pro Follower zu zahlen bereit bist. Dann werden die Gebote in deiner Kampagne automatisch optimiert, um tägliche Durchschnittskosten zu erreichen, die diesen Zielkosten entsprechen oder darunter bleiben. Du zahlst die tatsächlichen Durchschnittskosten für alle Follows an einem Tag. Wenn du dein Gebot im Laufe eines Tages änderst, werden als Durchschnitt die höheren Zielkosten angestrebt.
  6. Wähle die Zielgruppe, für die du deine Anzeigen schalten möchtest, im Tab „Targeting“ der Kampagneneinrichtung aus. In diesem Artikel erfährst du mehr über unsere Targeting-Optionen.
  7. Wähle die Tweets, die in deiner Kampagne enthalten sein sollen. Für Follower-Kampagnen empfehlen wir Tweets, die nur aus Text bestehen.
  8. Überprüfe deine fertige Kampagneneinrichtung im Tab „Überprüfen und fertigstellen“. Wenn du deiner Kampagne zusätzliche Anzeigengruppen hinzufügen möchtest, kannst du das auf diesem Bildschirm tun.
  9. Nun kannst du deine Follower-Kampagne starten.


Deine Follower-Kampagne schalten

Impressions für Follower-Kampagnen werden an mehreren Orten auf der Twitter Plattform angezeigt, z. B. in der Timeline auf der Startseite, unter „Wem folgen?“ und in den Suchergebnissen. An diesen Orten werden sie automatisch Nutzern zugestellt, die dem Targeting entsprechen, das du bei der Kampagneneinrichtung angegeben hast. Du kannst nicht selbst festlegen, wo die Impressions für deine Follower-Kampagne angezeigt werden. Genau wie bei gesponserten Trends und gesponserten Tweets wird auch die Impression als Gesponsert gekennzeichnet, damit sie von anderen empfohlenen Accounts zu unterscheiden ist.

Die Tweets, die du deiner Follower-Kampagne hinzufügst, werden automatisch als Follower Card angezeigt, wie im Bild links oben. Aus diesem Grund empfehlen wir, dass du deine Tweets in Follower-Kampagnen auf Text beschränkst. Hinweis: Wenn du Tweets mit Bildern oder Videos in deiner Follower-Kampagne verwendest, wird das Bild oder das Video nicht unmittelbar angezeigt; stattdessen erscheint die Follower Card.

Andere Impressions werden im Bereich „Wem folgen?“ rechts oben in der Timeline auf der Twitter Startseite eines Nutzers angezeigt, siehe Abbildung rechts oben. 


Deine Ergebnisse

In deinem Ads Manager kannst du die Ergebnisse deiner Follower-Kampagnen sehen. Filtere den Datumsbereich in der rechten oberen Ecke, um wichtige Metriken wie Gesamtausgaben, Ergebnisse (Follower), Kosten pro Ergebnis (Kosten pro Follower) und Ergebnisrate anzuzeigen. In diesem Artikel erfährst du, wie du mit dem Ads Manager Metriken anzeigst und herunterlädst.

Hinweis: Wenn du Follower-Kampagnen ausführst, kann der Account mit Tweets in der Timeline oder ohne einen Tweet im Bereich „Wem folgen?“ angezeigt werden. Im Ads Manager gibt es keine Einträge für die Anzeigeorte ohne Tweets. Deshalb kann die Summe der Ausgaben auf Kampagnen- oder Anzeigengruppen-Ebene höher erscheinen als die Ausgaben auf Anzeigen-Ebene, da bei den Ausgaben auf Anzeigen-Ebene nur die Ausgaben für Tweets (und Impressions usw.) gezählt werden. Impressions oder Ausgaben, die zu fehlen scheinen, wurden Nutzern auf der Plattform im Bereich „Wem folgen?“ zugestellt.

Häufig gestellte Fragen zu Follower-Kampagnen

  • Warum und wann bietet sich eine Follower-Kampagne an?
    Abwärtspfeil

    Warum?

    Wenn ein Nutzer dir auf Twitter folgt, erhältst du die Gelegenheit, mit dieser Person im Laufe der Zeit zu interagieren. Durch jede Interaktion mit deinen Followern bietest du ihnen neue Gelegenheiten, Inhalte zu teilen, Käufe zu tätigen oder anderen von ihren positiven Erfahrungen zu berichten.

    Nachfolgend sind ein paar einfache Fragen aufgeführt, die du dir stellen solltest, wenn du beginnst:

    1. Wer soll meiner Firma folgen? Denke über die verschiedenen Gruppen von Kunden nach, die dein Produkt oder deinen Service erwerben möchten. Stell sicher, dass deine Auswahlen für das Targeting mit diesen Gruppen übereinstimmen.
    2. Wie viel bin ich bereit, für jeden neuen Follower zu bezahlen? Die Kosten pro Follower sind auf Twitter nicht im Voraus festgelegt. Sie hängen von der Größe der Zielgruppe ab, die du ansprechen möchtest, von deinem Gebot und davon, wie stark die Nachfrage anderer Werbekunden nach derselben Zielgruppe ist. Anhand von Durchschnittswerten in der Vergangenheit werden 2,50 $ bis 3,50 $ empfohlen, aber dir wird bei der Kampagneneinrichtung eine Gebotsorientierung in Echtzeit angezeigt.
    3. Wie viele neue Follower möchte ich gewinnen? Leg ein Ziel fest, das dir bei der Entscheidung für ein Budget hilft. Das kann ein regelmäßiger täglicher Zuwachs von Followern oder eine bestimmte Zahl an einem bestimmten Datum sein. Wenn du beispielsweise mindestens 10 Follower pro Tag gewinnen möchtest, würdest du ein Tagesbudget von 30 USD und als dein Gebot 3,00 USD festlegen.

    Wann?

    Da Follower-Kampagnen den Zuwachs an Followern fördern, bieten sie sich an, damit du für vorhandene oder potenzielle Kunden auf Twitter mit größerer Wahrscheinlichkeit auffindbar bist. Eine stabile Follower-Basis verbessert die Leistung, wenn du andere zielbasierte Kampagnen ausführst.

    • Förder deine Käufe, Leads, Downloads und Registrierungen: Dadurch dass Twitter Nutzer dir folgen, demonstrieren sie Interesse an deinem Produkt. Du hast die Möglichkeit, unter diesem Aspekt mit ihnen Kontakt aufzunehmen, um Aktionen zu fördern.
    • Steiger die Markenbekanntheit und Mundpropaganda: Wenn du wichtige Inhalte twitterst, können deine Follower diese dank Twitter einfach mit ihren Freunden über Retweets teilen. So werden Reichweite und Bekanntheit vergrößert.
    • Förder den Web-Datenverkehr: Sobald du bezahlte Follower gewinnst, hast du die Möglichkeit, jeden Tag kostenlos über deine organischen Tweets mit ihnen zu interagieren. Deine Follower sind diejenigen, die mit größter Wahrscheinlichkeit deine Tweets sehen und Zeit auf deiner Website verbringen möchten.

    War dieser Artikel hilfreich?

    Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
    Erfolg
    Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
    Fehler
    Problem beim Senden des Formulars.
  • Wie viel kosten Follower-Kampagnen?
    Abwärtspfeil

    Dank des CPA-Preismodells (Cost-per-Action) von Twitter zahlst du nur für die spezifischen Aktionen, die du mit deiner Kampagne fördern möchtest.

    Wenn du eine Follower-Kampagne durchführst, zahlst du nur für die Follows, die du über diese Kampagne erzielst. Alle anderen Aktionen und Interaktionen (z. B. Impressions, Antworten und Retweets) sind kostenlos.

    Wie viel du pro Follower in deiner Follower-Kampagne bezahlst, hängt von deinem Budget und dem Gebot ab, das du für deine Kampagne festlegst, sowie vom ausgewählten Targeting. Anhand von Durchschnittswerten in der Vergangenheit werden 2,50 $ bis 3,50 $ empfohlen, aber dir wird bei der Kampagneneinrichtung eine Gebotsorientierung in Echtzeit angezeigt. In diesem Artikel erfährst du mehr zu den Preisen für Twitter Ads.

    Details:

    Wenn du deine Follower-Kampagne einrichtest, kannst du als Gebotstyp das automatische Gebot oder das Zielgebot auswählen. Wir empfehlen die Option Zielgebot. Dadurch erhältst du die Flexibilität, erfolgreich für Follows von Nutzern zu bieten, bei denen es besonders wahrscheinlich ist, dass sie deinem Account folgen werden. Gleichzeitig kommst du deinen Zielkosten pro Follow nahe oder bleibst sogar darunter. Wenn du deine Kampagne einrichtest und dein Gebot eingibst, solltest du als Zielgebot angeben, wie viel du pro Follow zu zahlen bereit bist.

    Es ist wichtig, gut darüber nachzudenken, wie viel jeder Follower für dein Unternehmen Wert ist. Das empfohlene Gebot entspricht in etwa dem Gebot, das nötig ist, um dein Ziel zu erreichen. Es wird dir nie mehr als dein Gebot in Rechnung gestellt – oftmals sogar weniger. Wenn dein Gebot aber im Vergleich zu anderen Werbekunden nicht wettbewerbsfähig ist, wird deine Kampagne möglicherweise nicht geschaltet.

    Du kannst nicht nur bestimmen, welchen Betrag du pro Aktion bezahlen möchtest, sondern hast darüber hinaus vollständige Kontrolle über den von dir ausgegebenen Gesamtbetrag. Nachdem du dein Gebot abgegeben hast, wirst du zur Eingabe des Gesamtbudgets für die Kampagne und optional eines Tagesbudgets aufgefordert. Wenn du dein Gesamtbudget erreicht hast, wird deine Kampagne so lange ausgesetzt, bis du das Budget erhöhst. Wenn du dein Tagesbudget erreicht hast, wird deine Kampagne bis zum nächsten Tag ausgesetzt.


    War dieser Artikel hilfreich?

    Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
    Erfolg
    Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
    Fehler
    Problem beim Senden des Formulars.
  • Welche Art von Tweets kann ich in meiner Follower-Kampagne nutzen?
    Abwärtspfeil

    Wir empfehlen dringend, dass du deine Tweets in Follower-Kampagnen auf Text beschränkst. Nutzer sehen die Tweets in Form einer Follower Card. Diese Card zeigt dein Twitter Profil mit Hintergrund- und Header-Bild, Biografie und einem Button „Folgen“, damit Nutzer deinem Account mit nur einem Klick folgen können.

    Beispiel: Wenn dieser Tweet in eine Follower-Kampagne aufgenommen wird, sehen angesprochene Nutzer das Bild rechts.

    Wenn du deiner Follower-Kampagne einen Tweet hinzufügst, der ein Bild oder ein Video enthält, erscheint das Bild oder das Video nicht als Media-Forward-Anzeige. Stattdessen wird es als pic.twitter-URL-Link angezeigt. 


    War dieser Artikel hilfreich?

    Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
    Erfolg
    Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
    Fehler
    Problem beim Senden des Formulars.


War dieser Artikel hilfreich?

Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
Erfolg
Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
Fehler
Problem beim Senden des Formulars.

Twitter Ads besuchen