Optimieren für Follower-Kampagnen

Überblick

  • Wo wird meine Follower-Kampagne angezeigt?
    Abwärtspfeil

    Follower-Kampagnen präsentieren Nutzern Anzeigen, die sie anregen, deinem Account an mehreren Orten zu folgen, z. B. in Timelines auf der Startseite, in Suchergebnissen und im Bereich „Wem folgen?“. Bitte beachte: Tweets sind zum Durchführen einer Follower-Kampagne nicht nötig, da sie in anderen Bereichen erscheinen kann (wie zum Beispiel im Bereich „Wem folgen?“), ohne dass du Tweets zu deiner Kampagne hinzufügst.

    Es ist zwar nicht erforderlich, aber dennoch zu empfehlen, einen Tweet hinzuzufügen, sodass potenzielle Follower ein klareres Bild deiner Marke erhalten. Du kannst entweder einen Tweet erstellen, der beschreibt, warum Nutzer deinem Account folgen sollten, oder einen vorhandenen Tweet aus der Tweet-Auswahl auswählen. Außerdem kann die Reichweite deiner Kampagne eingeschränkt sein, wenn du für deine Follower-Kampagne keinen Tweet einfügst. Wenn du die Follower-Kampagne durchführst, solltest du auch die potenzielle Reichweite mit den verfügbaren Funktionen maximieren.

    Wenn du deine Follower-Kampagnen in den Timelines von Nutzern schaltest, kannst du mit vielen Nutzern einfacher Verbindung aufnehmen. Follower-Kampagnen in Timelines eignen sich besonders, um:

    • Sonderangebote oder Wettbewerbe hervorzuheben, die exklusiv für deine Follower verfügbar sind,
    • Deine Fans oder eine bestimmte Zielgruppe mit einer maßgeschneiderten Nachricht anzusprechen, die relevant für sie ist,
    • mit veranstaltungsbezogenen und zeitkritischen Nachrichten kreativ zu werden.
  • Wie sollte ich meine Follower-Kampagne ausrichten?
    Abwärtspfeil
    • Beschränke dich beim Auswählen von Targeting-Parametern nicht nur auf solche, die direkt auf dein Unternehmen ausgerichtet sind. Denk an alle Interessen, die deine Zielgruppe wahrscheinlich hat. In der Zielgruppe für einen Fahrradladen können sich z. B. auch Personen befinden, die surfen, segeln oder Ski fahren.
    • Erstelle Kampagnen für jedes deiner verschiedenen Kundensegmente. Passe dein Targeting an die Interessen jedes Segments an. Durch Anpassen deine Inhalte kannst du deine Gebote unabhängig voneinander kontrollieren. Wir empfehlen, 3-4 separate Kampagnen zu erstellen, um eine Bandbreite verschiedener Interessen anzusprechen. Damit kannst du Impressions, neue Follower und Follower-Raten genauer überwachen. Dann kannst du von diesen Daten ausgehend deine Gebote fein abstimmen.
    • Schließe 10 bis 20 @Nutzernamen und Interessen ein. Sortiere sie in eng eingegrenzte Kategorien ein (Branchenbeeinflusser, Mitbewerber usw.). Die Funktion „Personensuche“ auf Twitter ist eine großartige Möglichkeit, mehr @Nutzernamen zum Hinzufügen zu finden.
    • Du kannst eine separate Kampagne einrichten, um Nutzer, die deinen Followern ähnlich sind, anzusprechen. Da deine Follower bereits an deinem Account interessiert sind und du auf ähnliche Nutzer abzielst, ergibt dieser Targeting-Parameter meistens die höchste Follower-Rate und die niedrigsten CPF (Kosten pro Follower).
  • Wie soll ich für meine Follower-Kampagne am besten vorgehen?
    Abwärtspfeil
    • Sinnvoll: „Folge uns“ in den Tweet einschließen.
    • Sinnvoll: Die Nutzer wissen lassen, warum sie dir folgen sollten.
    • Sinnvoll: Eine klare Biografie verfassen und ein professionelles Hintergrundbild in deinem Profil verwenden. Denn Nutzer sehen sich normalerweise zuerst die Profilseite an, bevor sie entscheiden, ob sie dem Account folgen.
    • Nicht sinnvoll: Zusätzliche Links hinzufügen, die vom Folgen-Button ablenken. Zusätzliche Links oder Bilder werden nicht maximiert.
    • Nicht sinnvoll: Exzessiv Gebrauch von Hashtags machen, die vom Folgen ablenken können. 
  • Was sollte ich nach dem Start meiner Kampagne tun?
    Abwärtspfeil

    Nachdem du deine Kampagnen gestartet und eine Weile laufen lassen hast, wirst du sehen, dass bestimmte Kampagnen eine höhere Follower-Rate und niedrigere CPF (Kosten pro Follower) haben. In diesen Fällen kannst du entscheiden, das Budget lieber für diese Kampagnen zu investieren. So stellst du sicher, dass du die maximale Effektivität für deine Kampagnen erreichst.


War dieser Artikel hilfreich?

Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
Erfolg
Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
Fehler
Problem beim Senden des Formulars.

Twitter Ads besuchen