Maßgeschneiderte Zielgruppen

Übersicht

  • Was sind maßgeschneiderte Zielgruppen?
    Abwärtspfeil

    Maßgeschneiderte Zielgruppen bieten eine Möglichkeit, deine bestehenden Nutzer und Kunden mit relevanten Kampagnen gezielt anzusprechen. Es gibt drei Typen von maßgeschneiderten Zielgruppen.

    Der erste Typ sind maßgeschneiderte Zielgruppen aus Listen. Das sind Zielgruppen, die durch Hochladen deiner eigenen E-Mail-Adressenlisten, Mobiltelefonnummern, Twitter IDs (Nutzer-IDs oder Nutzernamen) oder Mobilgerät-Werbe-IDs erstellt werden. Du kannst die Listen entweder selbst über Twitter Ads hochladen oder sie von den API-Partnern von Twitter erstellen lassen.

    Der zweite Typ sind maßgeschneiderte Zielgruppen aus dem Web. Das sind die Besucher deiner Website. Du kannst diese Daten mit dem Website-Tag von Twitter sammeln, das über Twitter Ads verfügbar ist, oder sie von den Website-Tag-Partnern von Twitter erfassen lassen.

    Der dritte Typ sind maßgeschneiderte Zielgruppen aus Mobile-Apps. Das sind die Nutzer, die deine App verwenden. Sie werden über das Conversion Tracking für Mobile-Apps erfasst.

  • Verwendung des Zielgruppen-Managers
    Abwärtspfeil

    Der Zielgruppen-Manager ist ein Tool in deinem Twitter Ads-Account, mit dem du deine Zielgruppen überprüfen und verwalten kannst.

    Wenn eine Zielgruppe in Twitter Ads geladen ist, kannst du mit dem Zielgruppen-Manager Details anzeigen, den Status überwachen, die Größe prüfen und Zielgruppen bearbeiten oder löschen. Über den Zielgruppen-Manager kannst du auch neue Zielgruppen anlegen.

  • Übersicht über maßgeschneiderte Zielgruppen aus Listen
    Abwärtspfeil

    Maßgeschneiderte Zielgruppen aus Listen werden erstellt, indem du eine Datei hochlädst, die deine eigenen Daten enthält. Deine Datensätze werden mit Nutzern auf Twitter abgeglichen, die du dann mit deinen Kampagnen gezielt erreichen kannst.

    Hier sind ein paar Beispiele, wie deine Firma von maßgeschneiderten Zielgruppen aus Listen profitieren kann:

    • Um bestehende Kunden zu erreichen, kannst du eine Liste ihrer E-Mail-Adressen hochladen. Auf diese Weise kannst du sie mit einer neuen Kampagne ansprechen und sie erneut zu einem Kauf zu bewegen.
    • Du kannst Listen mit Twitter Nutzernamen (@Nutzernamen) zusammenstellen oder dir kuratierte Listen von Twitter IDs von den Certified Products-Partnern von Twitter beschaffen. Damit identifizierst du Nutzergruppen, die in Bezug auf ein bestimmtes Thema Einfluss haben oder aktiv sind oder sich offen darüber äußern. Diese Nutzer kannst du dann gezielt ansprechen.
  • Einrichtung maßgeschneiderter Zielgruppen aus Listen in Twitter Ads
    Abwärtspfeil

    Erstellung einer Datei, die deine eigenen Benutzerdatensätze enthält

    Diese Datensätze können z. B. aus deiner Mailing-Liste, früheren Käufern oder potenziellen Kunden mit wahrscheinlicher Kaufabsicht bestehen. Du kannst Listen mit E-Mail-Adressen, Mobiltelefonnummern, Mobilgerät-Werbe-IDs (iOS-Werbe-IDs und Google-Werbe-IDs oder, wenn nicht verfügbar, Android-IDs), Twitter Nutzernamen oder Twitter Nutzer-IDs hochladen.

    Erstellung einer Datei, die ein zulässiges Format hat und die Anforderungen für das Hochladen erfüllt

    Als Dateiformate werden .csv und .txt unterstützt. Dateien dürfen bis zu 5 GB groß sein. Die Einträge deiner Liste können durch Zeilenumbrüche oder Kommas getrennt sein.

    Tipp: Aus Datenschutzgründen müssen in der Liste mindestens 500 Twitter Nutzer enthalten sein, damit sie in deinen Kampagnen genutzt werden kann. Damit diese Anforderung erfüllt ist, haben die meisten Listen mehrere tausend Einträge.

    Hinweis: Wenn du ein Pre-Hashing für deine Datei ausführst (optional), halte dich bitte an die folgenden Formatierungsanweisungen:

    1. Jede Datei darf nur einen einzigen Datentyp enthalten, z. B. Geräte-IDs oder E-Mails. Pro Zeile muss genau ein Hash-Wert verwendet werden. Die Einträge müssen zeilenweise voneinander getrennt sein und dabei entweder mit einem Zeilenvorschub (\n) oder einem Wagenrücklauf (\r\n) beendet werden. Als Dateiformate werden CSV (.csv) und TXT (.txt) unterstützt.

    2. Das Format der einzelnen Einträge muss den folgenden Normalisierungsanforderungen entsprechen:

      1. Bei Geräte-IDs müssen IDFA-Einträge in Kleinbuchstaben und mit Bindestrichen angegeben werden (Beispiel: 4b61639e-47cc-4056-a16a-c8217e029462).

      2. Bei Ad-IDs ist das Originalformat wie auf dem Gerät erforderlich (ohne Großbuchstaben und mit Bindestrichen) (Beispiel: 2f5f5391-3e45-4d02-b645-4575a08f86e).

      3. Bei Android-IDs ist das Originalformat wie auf dem Gerät erforderlich (ohne Großbuchstaben und ohne Bindestriche oder Leerzeichen) (Beispiel: af3802a465767e36).

      4. Bei E-Mail-Adressen muss der Text in Kleinbuchstaben stehen, ohne Leerzeichen am Anfang und am Ende (Beispiel: hilfe@twitter.com).

      5. Gib bei Telefonnummern auch die Landesvorwahl (ohne Vorwahl-Nullen, z. B. 1 für die USA anstatt 001) und die Ortsvorwahl an. Die Zeichen +, - oder ( ) sind nicht zulässig (Beispiel: 14083008000, 454083008000).

      6. Lass bei Twitter Nutzernamen das @ weg und achte darauf, dass der Text in Kleinbuchstaben steht und keine Leerzeichen am Anfang und am Ende enthält (Beispiel: hans).

      7. Verwende bei Twitter Nutzer-IDs bitte standardmäßige Ganzzahlen (Beispiel: 143567).

    Die Einträge in den einzelnen Zeilen müssen mit SHA256 und ohne Salt gehasht werden. Code-Beispiele für das Hashing findest du auf dieser Seite auf GitHub.

    Upload deiner Datei

    Erstelle mit dem Zielgruppen-Manager eine neue eigene Zielgruppe. Fülle das Formular aus und lade deine Liste hoch.

     

    Die Bearbeitungszeit für eine neue Liste beträgt mehrere Stunden. Du erhältst eine E-Mail, wenn die maßgeschneiderte Zielgruppe fertiggestellt ist.

    Maßgeschneiderte Zielgruppen aus Listen – FAQ

    Ich habe Probleme beim Upload meiner Datei. Was stimmt nicht?

    Schließe oder verkleinere das Browserfenster nicht, während die Datei hochgeladen wird. Lade immer nur eine Datei hoch. Bei sehr großen Dateien benötigst du eine zuverlässige und schnelle Internetverbindung. Du kannst die hochzuladende Datei auch in kleinere Dateien aufteilen (und diese dann in Kampagnen zusammen fürs Targeting nutzen). Bei sehr großen Dateien lässt sich die Hochladegeschwindigkeit möglicherweise auch durch Pre-Hashing optimieren.

    Ich habe meine Liste hochgeladen, erhalte aber die Meldung „Zielgruppe zu klein“. Was kann ich tun, damit die Zielgruppe groß genug wird?

    Es gibt mehrere Möglichkeiten, dieses Problem zu beheben. Wenn die maßgeschneiderte Zielgruppe aus weniger als 500 Twitter Nutzern besteht, musst du eine Liste mit wesentlich mehr Einträgen hochladen. Oft werden Tausende von Einträgen benötigt, um 500 Twitter Nutzer zu erhalten. Eine weitere mögliche Ursache des Problems sind Formatierungsfehler in der Datei. Achte beim Pre-Hashing der Datei darauf, dass die entsprechenden Formatierungsanforderungen erfüllt sind.

     

  • Einrichtung maßgeschneiderter Zielgruppen aus Listen mit einem der Partner von Twitter
    Abwärtspfeil

    Nimm zunächst Kontakt mit einem der Werbepartner von Twitter auf. Viele Werbepartner können Zielgruppen über die API verwalten. Wenn du eine Zielgruppenliste mithilfe von E-Mail-Adressen erstellen möchtest, können dir folgende Partner weiterhelfen: Acxiom, Datalogix, Epsilon, LiveRamp, MailChimp, Merkle und unsere Ads-API-Partner.

    Dein Werbepartner erstellt die Zielgruppen, die du ansprechen möchtest, und sendet sie an Twitter. Twitter führt dann einen Abgleich mit seinen Nutzern durch, um die passende Zielgruppe auf Twitter zu ermitteln.

    Twitter Nutzer, die angegeben haben, dass sie keine interessenbasierte Werbung erhalten möchten, werden nicht in deine Zielgruppen aufgenommen. Dein Partner kann die Zielgruppen über die API hochladen. Den Uploadstatus überwachst du mit dem Zielgruppen-Manager. Sobald die Zielgruppen in deinen Twitter Ads-Account geladen wurden, kannst du sie in deine Kampagnen aufnehmen.

  • Maßgeschneiderte Zielgruppen aus dem Web – Übersicht
    Abwärtspfeil

    Was ist eine Web-Zielgruppe?

    Eine Web-Zielgruppe ist eine Gruppe von Twitter Nutzern, die deine Website besucht haben. Diese Gruppe wird durch ein Website-Tag erfasst, das du in deine Website einfügst.

    Wie funktioniert das Website-Tag?

    Das Website-Tag für Remarketing ist ein Codesnippet, das auf bestimmten Seiten deiner Website platziert wird. Du kannst damit ein Remarketing für Nutzer auf Twitter durchführen:

    Wenn ein Nutzer eine Webseite besucht, die das Website-Tag enthält, wird ein Cookie von Twitter im Browser des Nutzers platziert. Die eindeutige ID dieses Cookies wird gespeichert, damit der Nutzer in die Zielgruppe auf Twitter aufgenommen werden kann und beim Remarketing einbezogen wird. Wenn Nutzer Webseiten besuchen, die das Tag enthalten, führt Twitter einen Abgleich durch, um zu ermitteln, ob der Nutzer auch ein Twitter Nutzer ist. Die Zielgruppe, die über Twitter Ads angesprochen werden kann, sind also diejenigen Besucher, die die Webseite mit dem Tag besucht haben und gleichzeitig Twitter Nutzer sind.

    Weitere Informationen findest du auf der Seite zum Website-Tag für Remarketing.

     

  • Einrichtung maßgeschneiderter Zielgruppen aus dem Web in Twitter Ads
    Abwärtspfeil

    Wenn du das Website-Tag für Remarketing einrichtest, wird automatisch eine neue Zielgruppe erstellt.

    So erstellst oder entfernst du eine maßgeschneiderte Zielgruppe aus dem Web

    Wähle das zu ändernde Tag auf der Seite „Conversion Tracking“ auf dem Tab „Website-Tags“ aus. Klicke auf „Bearbeiten“ und aktiviere oder deaktiviere im Abschnitt „Erstellen Sie eine maßgeschneiderte Zielgruppe für Remarketing“ das Kontrollkästchen „Maßgeschneiderte Zielgruppe erstellen“.

  • Einrichtung maßgeschneiderter Zielgruppen aus dem Web mit einem der Partner von Twitter
    Abwärtspfeil

    Du kannst auch einen unabhängigen Partner in Anspruch nehmen, der Zielgruppen aus Cookie-IDs ableitet. Du kannst auch einen unabhängigen Partner in Anspruch nehmen, der Zielgruppen aus Cookie-IDs ableitet.  Zu unseren Partnern zählen: Adara, AdRoll, BlueKai, Chango,Conversant, DataXu, Dstillery, Krux, Lotame, MediaMath, Perfect Audience, Quantcast, Vizury und [x+1].

    Nachdem du Twitter die Genehmigung zum Empfangen der Partner-Daten erteilt hast, werden die Web-Zielgruppen im Zielgruppen-Manager angezeigt. Sie können jetzt in deinen Kampagnen angesprochen werden.

     

  • Maßgeschneiderte Zielgruppen aus Mobile-Apps – Übersicht
    Abwärtspfeil

    Was sind maßgeschneiderte Zielgruppen aus Mobile-App-Ereignissen?

    Zielgruppen aus Mobile-App-Ereignissen sind Gruppen von Nutzern, die in deiner App eine bestimmte Handlung ausgeführt haben, z. B. eine Installation oder Anmeldung. Du kannst diese Handlungen definieren, indem du Conversion Tracking für Mobile-Apps bei einem unserer Mobile Analytics Partner einrichtest. Weitere Anleitungen hierzu findest du auf der Seite „Conversion Tracking für Mobile-Apps“. Wenn du ein Conversion Tracking-Ereignis für eine Mobile-App einrichtest, erstellen wir standardmäßig eine maßgeschneiderte Zielgruppe, die du in deinen Kampagnen zum Remarketing verwenden oder aus der Kampagne ausschließen kannst.

    Wo kann ich meine bestehenden Zielgruppen aus Mobile-App-Ereignissen sehen?

    Sie werden im Zielgruppen-Manager aufgeführt.

    Wie erstelle ich neue maßgeschneiderte Zielgruppen aus Mobile-App-Ereignissen?

    Wenn du ein neues Mobile-App-Ereignis erstellst, wird dabei automatisch eine neue Zielgruppe angelegt.

    Wie kann ich bei einem bestehenden Mobile-App-Ereignis die Zielgruppenerfassung aktivieren oder deaktivieren?

    Auf der Seite „Conversion Tracking“ kannst du auf dem Tab „Mobil-App-Ereignisse“ in der Spalte „Remarketing-Einstellungen“ sehen, ob die Zielgruppenerfassung für einzelne Ereignisse aktiviert ist. Klicke bei dem Ereignis, das du ändern möchtest, auf „Bearbeiten“ und aktiviere oder deaktiviere im Abschnitt „Remarketing-Einstellungen“ das Kontrollkästchen „Maßgeschneiderte Zielgruppe erstellen“.

     

  • Ansprechen maßgeschneiderter Zielgruppen in einer Kampagne
    Abwärtspfeil

    Zielgruppen ausschließen kannst du im Abschnitt „Engen Sie die Zielgruppendefinition ein, indem Sie maßgeschneiderte Zielgruppen ausschließen“.

  • Maßgeschneiderte Zielgruppen –FAQ
    Abwärtspfeil

    Welche Größenanforderung besteht für eine maßgeschneiderte Zielgruppe? Warum erhalte ich die Meldung „Zielgruppe zu klein“?

    Aus Datenschutzgründen muss die Liste mindestens 500 Twitter Nutzer enthalten, damit sie in deinen Kampagnen genutzt werden kann. Bei Listen, die weniger Einträge haben, wird im Zielgruppen-Manager die Meldung „Zielgruppe zu klein“ angezeigt, und die Liste kann nicht zum Targeting für die Kampagne verwendet werden.

    Was bedeutet die Option „Reichweite verbessern durch Zielgruppendefinition ähnlicher Nutzer“?

    Durch Aktivieren dieses Kontrollkästchens kannst du die Reichweite deiner Kampagnen für maßgeschneiderte Zielgruppen durch Lookalike-Modellierung erweitern. Bei der Lookalike-Modellierung werden proprietäre Algorithmen verwendet, die Ähnlichkeiten mit dem modellierten Nutzer berücksichtigen, z. B. Interessen, Standort, demografische Attribute und Interaktionsmuster.

    Die Reichweitenverbesserung ist nützlich, wenn die Zielgruppe relativ klein ist, oder immer dann, wenn du ein größeres Volumen für deine Kampagnen erzielen möchtest. Nach der Reichweitenverbesserung beträgt die Größe der Zielgruppe ungefähr das Zehn- bis Zwanzigfache der Größe der ursprünglichen Zielgruppe.

    Falls der Werbepartner ebenfalls eine Reichweitenverbesserung anbietet, kannst du diese Funktion entweder beim Werbepartner oder bei Twitter aktivieren, jedoch nicht bei beiden.

    Was ist Targeting nur anhand der Lookalike-Modellierung?

    Das Targeting nur anhand der Lookalike-Modellierung wird dann verwendet, wenn ein Werbekunde die Reichweitenverbesserung auf eine maßgeschneiderte Zielgruppe anwenden und dabei die ursprüngliche Zielgruppe ausschließen möchte. Das Ergebnis ist eine Zielgruppe, die aus Nutzern besteht, die der ursprünglichen Zielgruppe ähneln. Das Targeting nur anhand der Lookalike-Modellierung kann bei Kampagnen zur Nutzerakquisition verwendet werden, bei denen der Werbekunde Twitter Nutzer erreichen will, die seinen bestehenden Kunden möglichst ähnlich sind, ohne aber sein Budget oder Impressions für bereits akquirierte Nutzer zu investieren.

    Warum schwankt die Größe meiner Zielgruppe?

    Die Größe deiner maßgeschneiderten Zielgruppe wird regelmäßig aktualisiert, damit sie immer die aktuellste Anzahl der Twitter Nutzer wiedergibt.

    Können Berichte pro Zielgruppe erstellt werden?

    Du kannst mehrere Zielgruppen in einer einzigen Kampagne ansprechen und Berichte pro Zielgruppe erstellen. Wenn mehrere Zielgruppen in einer Kampagne berücksichtigt werden, kannst du eine Aufschlüsselung der Impressions, Interaktionen und Ausgaben nach Zielgruppe anzeigen. Um auf diese Statistiken zuzugreifen, rufe im Dashboard mit deiner Kampagnenaktivität zunächst die Details der Kampagne auf. Klicke dann auf das Symbol „Zielgruppen“ im Bereich links oben auf der Seite. Zurzeit gibt es dabei eine Einschränkung: Wenn du beim Einrichten der Kampagnen „Alle Zielgruppen ansprechen“ auswählst, sind keine Berichte für die einzelnen Zielgruppen möglich. Wenn du jedoch über den Button „Zielgruppen durchsuchen“ alle Zielgruppen auswählst, sind Berichte für alle diese Zielgruppen verfügbar.

    Sind bei Kampagnen für maßgeschneiderte Zielgruppen zusätzliche Targeting-Optionen verfügbar?

    Ja, du kannst ein zusätzliches Targeting nach geografischer Region, Gerät oder Geschlecht festlegen, so wie es auch bei anderen Twitter Kampagnen möglich ist. Beachte jedoch, dass sich durch die Verwendung einer zusätzlichen Targeting-Schicht das Kampagnenvolumen verringern kann.  Es wird nicht empfohlen, Kampagnen für maßgeschneiderte Zielgruppen mit einem sehr detaillierten geografischen Targeting zu kombinieren, da diese Vorgehensweise häufig zu einem sehr geringen Kampagnenvolumen führt.

    Kann ich eine Zielgruppe löschen?

    Ja, du kannst eine Mobile-App-Zielgruppe löschen, indem du das Mobile-App-Ereignis über deinen Tracking-Partner deaktivierst. Sobald das App-Ereignis deaktiviert ist, siehst du im Zielgruppen-Manager eine Option zum „Löschen“ der zugehörigen Zielgruppe. Wenn du die Option zum „Löschen“ ausgewählt und bestätigt hast, wird die Zielgruppe entfernt.

    Bei maßgeschneiderten Zielgruppen aus Listen kannst du eine Zielgruppe schnell und einfach über den Zielgruppen-Manager löschen. In der Spalte ganz rechts auf der Seite des Zielgruppen-Managers gibt es eine Option zum „Löschen“, mit der die hochgeladene Liste gelöscht wird.

    Bei maßgeschneiderten Zielgruppen für Website-Besucher kannst du eine Zielgruppe nicht löschen, wenn sie einmal erstellt ist. Wenn eine Zielgruppe über das Pixel „Twitter Online Conversion für Website-Besucher“ erstellt wurde und du das Pixel löschst, werden der Zielgruppe keine neuen Nutzer hinzugefügt. Wenn eine Zielgruppe über ein „Online Conversion“-Pixel eines Partners erstellt wurde, werden der Zielgruppe keine neuen Nutzer hinzugefügt, und Nutzer werden entsprechend den Konfigurationseinstellungen des Partners gelöscht.

     


    War dieser Artikel hilfreich?

    Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
    Erfolg
    Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
    Fehler
    Problem beim Senden des Formulars.

War dieser Artikel hilfreich?

Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
Erfolg
Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
Fehler
Problem beim Senden des Formulars.

Twitter Ads besuchen