Ressourcen für Kleinunternehmen

4 Empfehlungen für Tweets in Zeiten von COVID-19:

  • Sei stets aktuell
    Achte immer darauf, in welchem Kontext du twitterst. Was gestern noch wie ein guter Beitrag erschien, ist heute vielleicht schon nicht mehr angemessen.
  • Sei authentisch
    Du solltest jetzt nicht heimlich versuchen, Profit aus der Situation zu schlagen: Vertrauen gewinnst du durch Transparenz.
  • Wähle mit Bedacht den richtigen Ton
    Freche Bemerkungen sind zur Zeit nicht unbedingt angebracht. Mit Einfühlungsvermögen und Verständnis erreichst du mehr.
  • Halte dich an Werte
    Schalte dich nicht nur in die Unterhaltung ein, weil du gern dabei sein möchtest, sondern überlege dir sinnvolle Beiträge. Beispielsweise kannst du mit deinen Tweets eine positive Stimmung verbreiten. Oder du förderst den Gemeinschaftssinn und unterstützt deine Kunden. Es gibt viele Optionen Relevanz zu zeigen.

Auf covid19.twitter.com findest du immer die neuesten Informationen und Richtlinien von Twitter zu COVID-19.

 

Weitere Empfehlungen

⃞ Nutze deinen angehefteten Tweet
Haben sich deine Geschäftszeiten geändert? Oder hast du ein neues Angebot? Der angeheftete Tweet gehört zu den ersten Dingen, die Besucher in deinem Twitter Profil sehen. Vermittle darin also besonders wichtige Informationen.

⃞ Folge glaubwürdigen Quellen
Erweitere deine Liste um @WHO, @CDCgov und andere anerkannte Nachrichtenorganisationen, damit du während dieser Krise stets über die aktuellsten Nachrichten informiert bist. Mithilfe von Twitter Listen kannst du diese Accounts für dich strukturieren und gut beobachten.

Überarbeite deine geplanten Tweets oder aktiven Anzeigen regelmäßig 
Überprüfe alle aktiven Anzeigen oder geplanten Tweets immer wieder auf den passenden Tonfall und angemessenen Content. Versuche Bilder mit großen Menschenmengen, Reisethemen und Mitteilungen zu vermeiden, die dein neues [hier das Produkt einfügen] als die Top-News des Tages da stehen lassen. Nähere Informationen findest du in den offiziellen Richtlinien zu COVID-19 für Twitter Ads.

Seid auf Twitter beharrlich und zeigt Präsenz. Die Markenpersönlichkeit lässt sich auf dieser Plattform wunderbar in Szene setzen. Findet eure Nischen-Community und interagiert regelmäßig mit Accounts, die zu euren Geschäftszielen passen. Vergesst bei Markeninhalten nicht, eine menschliche Seite zu zeigen: Es kommt auf Authentizität an.

Scott Emalfarb, Gründer und CEO von Fresh Content Society
Weitere Materialien

Im Portal #StandForSmall von AMEX findest du weitere Materialien für kleine Unternehmen.

Personalisierte Tipps

Im Business Insights-Dashboard erhältst du personalisierte Tipps für deinen Account.