4 Methoden, wie Agenturen Twitter mithilfe von Statistiken optimal nutzen können

Liz Alton

By Liz Alton

April 22, 2019

Kreativ- und Digitalagenturen arbeiten tagtäglich daran, Markenimages und Kundeninteraktionen zu gestalten. Aber das Erfolgsrezept für ihre eigenen Inhalte sind Statistiken.


Durch Daten und Statistiken erhalten sie Feedback zu ihren Inhalten, eine Orientierung für zielgerichtete Strategien und relevantere Infos über ihre Zielgruppen. Wir zeigen dir, wie deine Agentur mithilfe von Statistiken effektivere Inhalte auf Twitter generieren kann.

Finde heraus, welche Inhalte deiner Zielgruppe gefallen

Untersuche, welche deiner geposteten Tweets die beste Performance erzielen, und sieh dir die statistischen Berichte unter zwei Gesichtspunkten an: Impressions und Interaktionsrate.

Die Impressions zeigen dir, wie viele Personen sich deine Tweets angeschaut haben. Überprüfe die Tweets mit der besten Performance auf Gemeinsamkeiten, z. B. Markierungen anderer Accounts, aussagekräftige Hashtags oder eine bestimmte Werbestrategie. Die Interaktionsrate greift ein wenig tiefer und verrät dir, wie viel Prozent deiner Zielgruppe auf Links geklickt oder deine Inhalte retweetet hat. Weisen die Tweets mit höherer Interaktionsrate Gemeinsamkeiten auf, wie z. B. das Stellen einer Frage oder ein Video?


Die Strategie der Werbeagentur @WPP im folgenden Tweet besteht darin, dass sie ihre Partner (wie Adobe und Microsoft) markiert. Damit erhöht sie die Wahrscheinlichkeit von Retweets und vergrößert die Verbreitung ihres Tweets. 


Erkunde die Interessen und das Konsumverhalten deiner Zielgruppe mit Twitter Analytics

Auch Interessen sind ein gutes Targeting-Ziel. Auf dem Tab „Audience Insights“ sieht du eine Liste deine Follower anhand ihrer Interessen. Damit erfährst du mehr über deine Zielgruppe und die Themen, die sie interessieren.


Aus deinem Analytics-Dashboard kann beispielsweise hervorgehen, dass sich eine deiner Zielgruppen sowohl für technische Neuerungen als auch für Premium-Marken interessiert. Dieses Detail bietet dir einen aussagekräftigen Datenpunkt und eine Orientierung, welche Inhalte in deinem Twitter-Feed gut ankommen werden. Auch viele andere Schlüsse kannst du aus den Infos über deine Zielgruppen und den verschiedenen Interessensüberschneidungen ziehen.

Nutze Events, um aktuelle Themen aufzugreifen

Im Bereich „Events“ deines Analytics-Dashboards findest du Tipps zu aktuellen Aufhängern und Unterhaltungen, die du dir zu Nutze machen kannst. Hier kannst du Trends, Infos zu aktuellen Feiertagen, angesagte Filme und wiederkehrende Hashtags entdecken und verschaffst dir schnell einen Überblick über die Größe deiner potenziellen Zielgruppe. 

Experimentiere mit Videoinhalten

Videos gehören zu den wirkungsvollsten und beliebtesten Online-Inhalten. Nutze sie für deine Agentur! Ob du die Arbeit an einem Kundenauftrag dokumentierst oder einfach ein unterhaltsames Video deines Teams veröffentlichst – Statistiken zeigen dir, welche Videos funktionieren. Anhand der Videostatistiken findest du schnell heraus:

      • Wie viele Aufrufe ein Video erhalten hat
    • • Wie viel Prozent der Zuschauer sich das Video komplett angesehen hat
    • • Welche Trends sich bei deinen Followern rund um Videos herauskristallisieren
    • • Wie viele Minuten deine Zielgruppe durchschnittlich mit dem Anschauen von Videos verbracht hat

    Die SEO- und Marketingagentur @97thFloor hat folgendes Video mit ihrer Zielgruppe geteilt, das Tipps für erfolgreiche Geschäftspraktiken enthält. 

    Möchtest du deiner Twitter Präsenz neue Impulse verleihen? Dann sieh dir deine Statistiken an, und erziele noch heute eine größere Reichweite mit einer Anzeigenkampagne!


Bereit zum Werben auf Twitter?