Ausgabenobergrenzen

Mithilfe von Ausgabenobergrenzen kannst du ein gemeinsames Budget für eine Gruppe einzelner Kampagnen festlegen – dies ermöglicht es dir, die Ausgaben für Aktivierungen mit mehreren Kampagnen auf optimierte Weise zu kontrollieren und gleichzeitig den Verwaltungsaufwand und das Risiko von Mehrausgaben zu reduzieren.

 

So funktioniert es

Als Werbekunden siehst du dich einer Vielzahl von Situationen gegenüber, in denen Budgetentscheidungen zu treffen sind, die sich auf mehrere Kampagnen auswirken. In diesen Situationen helfen dir Ausgabenobergrenzen dabei, Kampagnen unter einem einzigen, gemeinsamen Budget zu gruppieren. 

Dieses Budget (bzw. „Ausgabenobergrenze“) bestimmt, wie viele Ausgaben der gesamten Gruppe an Kampagnen zugewiesen werden. Die kombinierten Gesamtausgaben der Kampagnen dürfen den übergreifenden Betrag der Ausgabenobergrenze dabei nicht überschreiten. 

Solange sich die kombinierten Gesamtausgaben unterhalb der Ausgabenobergrenze befinden, werden alle zulässigen Kampagnen innerhalb der Ausgabenobergrenze weiter ausgeführt. Sobald die kombinierten Gesamtausgaben die Ausgabenobergrenze erreichen, werden alle mit dieser Ausgabenobergrenze verknüpften Kampagnen automatisch pausiert. Dadurch wird verhindert, dass du dein Gesamtbudget überschreitest. 

Beispiel:

Regeln und Richtlinien für Kampagnen:

Ausgabenobergrenzen sind Teil des größeren Ads Manager-Ökosystems und arbeiten harmonisch mit anderen Kampagneneinstellungen zusammen. Damit eine Kampagne innerhalb einer Ausgabenobergrenze ausgeführt werden kann, muss sich die Kampagne daher im Status „Läuft“ befinden. 

Kampagnen mit einem anderen Status (Entwurf, Angehalten, Ausgeschöpft usw.) können zu Ausgabenobergrenzen hinzugefügt werden, werden jedoch erst dann aktiviert, wenn ihr individueller Status „Läuft“ lautet.

Regeln und Richtlinien für Kampagnen:

Ausgabenobergrenzen können derzeit nur mit USD als Währung erstellt werden. Wenn eine Kampagne mit einer anderen Währung als USD zu einer Ausgabenobergrenze hinzugefügt wird, wird die Währung automatisch in USD umgerechnet. Die Umrechnungskurs erfolgt zum Zeitpunkt der Ausgaben, basiert auf den Tagesraten und wird nur zur Anzeige der Ausgabenobergrenze und für Budgetierungszwecke verwendet. Rechnungen für den Ads-Account werden weiterhin in der tatsächlichen Währung ausgestellt, die der Finanzierungsquelle der Kampagne zugeordnet ist. 

 

Eine Ausgabenobergrenze erstellen

Sobald du deine Kampagnen erstellt hast und bereit bist, sie unter einem gemeinsamen Budget zu gruppieren, kannst du die folgenden Schritte ausführen, um eine Ausgabenobergrenze zu erstellen.

  1. Navigiere zu deinem Tab „Ausgabenobergrenzen“. Du findest diesen Tab, indem du oben rechts auf der Seite „Ads Manager“ auf den Namen deines Ads-Accounts klickst und dann „Kontoeinstellungen“ auswählst. Auf der Seite mit deinen Account-Einstellungen siehst du einen Tab mit dem Titel: „Ausgabenobergrenzen“ – klicke auf diesen Tab.

  2. Eine Ausgabenobergrenzen erstellen. Klicke auf den Button „Ausgabenobergrenze erstellen“ in der oberen rechten Ecke der Seite. Dadurch wird ein Modul zum Erstellen deiner Ausgabenobergrenze gestartet.

  3. Gib die Details für die Ausgabenobergrenze ein. Lege die Ausgabenobergrenze fest, gib ihr einen Namen und gib die Buchungsnummer/Auftragsnummer ein (falls erforderlich). 

  4. Füge deine Kampagnen hinzu. Klicke bei dem Modul auf den Button „Hinzufügen“ in der oberen rechten Ecke im Abschnitt „Kampagnen“. Wähle eine oder mehrere deiner zuvor erstellten Kampagnen aus, indem du durch die Liste scrollst oder bestimmte Kampagnen anhand ihrer Namen mithilfe der Suchleiste findest. Nachdem du deine Kampagnen ausgewählt hast, klicke auf „Überprüfen“ und navigiere zurück zur Seite „Ausgabenobergrenze bearbeiten“. 

  5. Geh live! Sobald du deine Daten eingegeben und deine Kampagnen ausgewählt hast, kann deine Ausgabenobergrenze aktiviert werden. Klicke dazu einfach auf den Button „speichern“, und schon bist du fertig. 

Nach dem Speichern erscheint eine neu erstellte Ausgabenobergrenze mit dem Status „Anstehend“ in der Tabelle auf deiner Seite „Ausgabenobergrenzen“. Die Verarbeitung der neuen Ausgabenobergrenze dauert einige Minuten. Anschließend ändert sich der Status zu „Aktiv“. Zu diesem Zeitpunkt ist die Ausgabenobergrenze aktiv und wird auf alle zugehörigen Kampagnen angewendet. Dadurch wird verhindert, dass die kombinierten Gesamtausgaben der Kampagnen die Ausgabenobergrenze überschreiten.

 

Deine Ausgabenobergrenze verwalten

Sobald eine Ausgabenobergrenze erstellt wurde, kannst du dir die Details ansehen, Kampagnen hinzufügen/entfernen, den Gesamtbetrag der Ausgabenobergrenze erhöhen/verringern und die gesamte Ausgabenobergrenze pausieren oder löschen.

  • Details ansehen: Klicke in der Spalte „Name“ einer nicht gelöschten Ausgabenobergrenze auf den Link „Details ansehen“.

  • Kampagnen hinzufügen: Klicke auf den Link „Details ansehen“ und navigiere im Modul zum Abschnitt „Kampagnen“. Klicke auf den Button „Hinzufügen“, wähle deine gewünschte(n) Kampagne(n) aus, klicke auf „Überprüfen“ und dann auf „Speichern“. 

    • Wenn Ausgaben für eine Kampagne existieren, werden diese vorhandenen Ausgaben in die Ausgabenobergrenze übernommen. Auch wenn diese Ausgaben außerhalb der Ausgabenobergrenze getätigt wurden, werden sie dem Gesamtbetrag der Ausgabenobergrenze angerechnet.

  • Kampagnen entfernen: Klicke auf den Link „Details ansehen“ und navigiere im Modul zum Abschnitt „Kampagnen“. Klicke für jede Kampagne, die du entfernen möchtest, links neben dem Kampagnennamen auf das rote Papierkorbsymbol. Wähle dann im Pop-up-Modul „Ja, Kampagne entfernen“. Die Kampagne wird entfernt, sobald du das Pop-up-Modul bestätigst; du musst nicht auf „Speichern“ klicken. 

    • Wenn du eine Kampagne aus einer Ausgabenobergrenze entfernst, werden die mit dieser Kampagne verbundenen Ausgaben auf die Ausgabenobergrenze zurückgeführt und stehen anschließend den verbleibenden Kampagnen zur Verfügung.

  • Die Ausgabenobergrenze erhöhen/verringern: Klicke auf den Link „Details ansehen“ und dann oben rechts im Abschnitt „Details zur Ausgabenobergrenze“ auf „Bearbeiten“. Klicke in das Feld „Betrag der Ausgabenobergrenze“, passe das Budget nach Bedarf an und klicke dann auf „Speichern“. 

    • Bitte beachte, dass ein Anpassen von „Betrag der Ausgabenobergrenze“ dazu führen kann, dass für zulässige Kampagnen wieder Kosten anfallen oder diese pausiert werden.

  • Ausgabenobergrenze umbenennen: Klicke auf den Link „Details ansehen“ und dann oben rechts im Abschnitt „Details zur Ausgabenobergrenze“ auf „Bearbeiten“. Klicke in das Feld „Name“, ändere den Namen nach Bedarf und klicke dann auf „Speichern“.

  • Ausgabenobergrenze pausieren: Klicke auf das Häkchen links neben der Spalte „Status“ und ändere den Status zu „Inaktiv“. 

    • Durch das Pausieren einer Ausgabenobergrenze werden die zugehörigen Kampagnen innerhalb der Ausgabenobergrenze nicht angehalten. Wenn du den Status zu „Inaktiv“ änderst, deaktivierst du die Ausgabenobergrenze und sie wird nicht mehr auf die zugehörigen Kampagnen angewendet. Kampagnen, die mit einer „inaktiven“ Ausgabenobergrenze verknüpft sind, werden standardmäßig auf die Einstellungen für das Anzeigengruppenbudget, Kampagnenbudget oder die Finanzierungsquelle eingestellt. Durch das erneute Klicken auf den Schalter kannst du die Ausgabenobergrenze jederzeit wieder fortsetzen.

  • Ausgabenobergrenze löschen: Klicke auf den Link „Details ansehen“ und dann unten links im Modul auf den roten Button „Löschen“. Bestätige das Pop-up-Modul, indem du „Ja, Ausgabenobergrenze löschen“ auswählst. 

    • Durch das Löschen einer Ausgabenobergrenze werden die zugehörigen Kampagnen innerhalb der Ausgabenobergrenze nicht angehalten. Kampagnen, die mit einer „gelöschten“ Ausgabenobergrenze verknüpft sind, werden standardmäßig auf die Einstellungen für das Anzeigengruppenbudget, Kampagnenbudget oder die Finanzierungsquelle eingestellt. Gelöschte Ausgabenobergrenzen können nicht wiederhergestellt werden.
Statusprüfung:

Es gibt 5 verschiedene Statusangaben für Ausgabenobergrenzen – jede mit ihrer eigenen Bedeutung:

  • Anstehend: Die Ausgabenobergrenze befindet sich in einer Verarbeitungsphase, da sie vor kurzem erstellt oder geändert wurde. Wenn der Status „Anstehend“ lautet, wird die Ausgabenobergrenze nicht aktiv auf die zugehörigen Kampagnen angewendet. Der Status wechselt automatisch zu „Aktiv“, sobald die Bearbeitung abgeschlossen ist. Diese Phase sollte nur wenige Minuten andauern.

  • Aktiv: Die Ausgabenobergrenze ist aktiv und wird auf alle zugehörigen Kampagnen angewendet. Das Budget ist noch nicht aufgebraucht.

  • Ausgeschöpft: Die kombinierten Gesamtausgaben der verknüpften Kampagnen haben die Ausgabenobergrenze erreicht. Die zugehörigen Kampagnen wurden pausiert. Wenn du die Ausgabenobergrenze erhöhst, werden die Ausgaben wieder auf den Status „Aktiv“ gesetzt und alle zulässigen und zugehörigen Kampagnen werden fortgesetzt.

  • Inaktiv: Die Ausgabenobergrenze wurde deaktiviert und wird nicht mehr auf die zugehörigen Kampagnen angewendet. Du kannst die Ausgabenobergrenze jederzeit wieder auf „Aktiv“ zurücksetzen. Dadurch wird die Ausgabenobergrenze erneut auf die zugehörigen Kampagnen angewendet. 

    • Wenn der Status einer Ausgabenobergrenze auf "Inaktiv" gesetzt wird, werden die zugehörigen Kampagnen nicht angehalten. Kampagnen, die mit einer „inaktiven“ Ausgabenobergrenze verknüpft sind, werden standardmäßig auf die Einstellungen für das Anzeigengruppenbudget, Kampagnenbudget oder die Finanzierungsquelle eingestellt.

  • Gelöscht: Die Ausgabenobergrenze wurde gelöscht und wird nicht mehr auf die zugehörigen Kampagnen angewendet. Du kannst eine gelöschte Ausgabenobergrenze nicht wiederherstellen. 

    • Durch das Löschen einer Ausgabenobergrenze werden die zugehörigen Kampagnen nicht angehalten. Kampagnen, die mit einer „gelöschten“ Ausgabenobergrenze verknüpft sind, werden standardmäßig auf die Einstellungen für das Anzeigengruppenbudget, Kampagnenbudget oder die Finanzierungsquelle eingestellt.
 

Häufig gestellte Fragen

Gibt es einen Mindestbetrag für die Ausgabenobergrenze?

Ja – die Ausgabenobergrenze muss mindestens 10 USD betragen

Kann ein Ads-Account mehrere aktive Ausgabenobergrenzen haben?

Ja – du kannst mehrere Ausgabenobergrenzen gleichzeitig aktiv haben. Tatsächlich kannst du in jedem Status mehrere Ausgabenobergrenzen besitzen: Anstehend, Aktiv, Ausgeschöpft, Inaktiv oder Gelöscht. 

Kann eine Kampagne mit mehr als einer Ausgabenobergrenze gleichzeitig verknüpft sein?

Nein – eine Kampagne kann jeweils nur zu einer Ausgabenobergrenze gehören. Eine Kampagne muss aus ihrer aktuellen Ausgabenobergrenze entfernt werden, damit sie einer anderen Ausgabenobergrenze hinzugefügt werden kann.

Gelöschte Ausgabenobergrenzen stellen eine Ausnahme von dieser Regel dar. Wenn du eine Ausgabenobergrenze löschst, können alle zugehörigen Kampagnen anderen Ausgabenobergrenzen hinzugefügt werden. 

Kann ich eine Kampagne während der Erstellung zu einer Ausgabenobergrenze hinzufügen?

Nein – du musst die Kampagne zunächst erstellen und sie dann über den Bearbeitungsprozess für die Ausgabenobergrenze zu dieser hinzufügen. 

Welche Account-Zugriffsebene ist erforderlich, um Ausgabenobergrenzen anzuzeigen, zu erstellen und zu bearbeiten?

Nur Personen mit „Account-Administrator“-Berechtigungen können zum Tab „Ausgabenobergrenzen“ navigieren.

Warum wurden meine Kampagnen gestoppt/verlangsamt, obwohl noch Budget in der Ausgabenobergrenze vorhanden ist?

Es kann vorkommen, dass Kampagnen innerhalb einer Ausgabenobergrenze verlangsamt oder angehalten werden, bevor die gesamte Ausgabenobergrenze aufgebraucht ist. Dies ist eine beabsichtigte Funktion, mit der sichergestellt wird, dass du dein Budget nicht überschreitest.

Können Ausgabenobergrenzen in verschiedenen Währungen erstellt werden?

Zur Zeit können Ausgabenobergrenzen nur in USD erstellt werden.

Kann ich Kampagnen mit anderen Währungen als USD zu einer Ausgabenobergrenze hinzufügen?

Ja – Kampagnen mit allen möglichen Währungen können zu einer Ausgabenobergrenze hinzugefügt werden, allerdings wird jede Kampagne mit einer anderen Währung als USD automatisch in USD umgerechnet. Diese Umrechnung in USD dient nur zu Anzeige- und Budgetierungszwecken innerhalb der Ausgabenobergrenze. Alle Ausgaben im Zusammenhang mit Nicht-USD-Kampagnen werden deinem Ads-Account weiterhin in der Währung in Rechnung gestellt, die mit der Finanzierungsquelle der Kampagne verknüpft ist.

 

 

Weitere Artikel

Bereit für die ersten Schritte?