Targeting basierend auf Twitter Aktionen

Mit dem Verhaltens-Targeting kannst du Nutzer auf Twitter anhand ihres Shopping-Verhaltens, ihres Lifestyles und anderer wichtiger Attribute ansprechen.

Mit dieser Art des Targeting erreichst du Nutzer, die außerhalb von Twitter starke Absichtssignale abgegeben haben – was dir hilft, die höchstmögliche Investitionsrendite aus deinen Werbekampagnen zu erzielen.
 

So funktioniert das Verhaltens-Targeting

Mit dieser Targeting-Option erreichst du Zielgruppen anhand ihres Verhaltens online und offline, basierend auf Informationen, die von Twitter Partnernzur Verfügung gestellt werden.

Beispielsweise kann eine Tierfutterfirma anhand dieser Informationen Hundebesitzer erreichen, die eine bestimmte Hundefutter-Marke kaufen. Eine Hilfsorganisation kann eine Zielgruppe ansprechen, die bereits für einen bestimmten Zweck gespendet hat. Und Luxusmarken können ihre Kampagnen auf Käufer beschränken, deren Haushaltseinkommen über einem bestimmten Betrag liegt.
 

So richtest du das Verhaltens-Targeting ein

Werbekunden in den USA können bei der Auswahl der Targeting-Kriterien "Verhalten hinzufügen" wählen.

Erweitere die Option "Verhalten hinzufügen", um die Verhaltensweisen, die deine Zielgruppe am besten beschreiben, zu suchen (oder Kategorien nach ihnen zu durchsuchen) und dann auszuwählen. Zur Auswahl steht eine Vielzahl von Verhaltenskategorien, u. a. bestimmte gekaufte Marken, Haushaltsmerkmale und Lifestylevarianten.

Das Verhaltens-Targeting ist derzeit nur für Werbekunden verfügbar, die Kampagnen in den USA und Großbritannien durchführen. Melde dich bei ads.twitter.com an, dann kannst du beginnen.

Informiere dich über die anderen Targeting-Typen in Twitter Ads.

 

Bereit zum Werben auf Twitter?