Targeting basierend auf Tweets und Suchen

Mithilfe des Keyword-Targeting kannst du eine Verbindung mit Nutzern anhand von Wörtern oder Wortfolgen herstellen, die sie vor Kurzem getweetet oder auf Twitter gesucht haben.

Mit dieser Marketing-Funktion erreichst du deine Zielgruppe in dem Moment, wenn dein Unternehmen für sie am relevantesten ist.

Auf Twitter gibt es zwei Typen des Keyword-Targeting:

  1. Suche

    Die Wortfolgen, nach denen Nutzer auf Twitter suchen, liefern einen Hinweis auf die Themen, mit denen Nutzer sich gerade beschäftigen. Mit dem Keyword-Targeting kannst du deine Tweets so ausrichten, dass sie in dem Moment erscheinen, in dem Nutzer nach Themen suchen, die in Verbindung mit deinem Unternehmen stehen. Diese Art von Targeting ist besonders effektiv während kultureller, saisonaler oder branchenrelevanter Veranstaltungen, die in Verbindung mit deinem Unternehmen stehen.

    Beispielsweise kann ein Hersteller von Joggingschuhen Nutzer ansprechen, die nach Tweets zu Marathons suchen. Dazu kann er allgemeine Keywords wie "Marathon", "Training" und "laufen" gezielt bewerben, sowie gezielt Keywords zu bestimmten Veranstaltungen wie "Berlin-Marathon", "London Marathon" und "Patagonian International Marathon" auswählen.

  2. Timeline

    Tweets senden wichtige Signale darüber, was Nutzer in einem bestimmten Moment erleben – ihre Gedanken, Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse. Mit dem Keyword-Targeting in der Timeline kannst du auf diese Signale reagieren, indem du deine Tweets Nutzern zeigst, die bestimmte Keywords getwittert haben.

    Beispielsweise kann ein Reisebüro Personen erreichen, die vor Kurzem getwittert haben, dass sie eine Reise planen, indem es Keywords und Wortfolgen wie "plane meinen Sommerurlaub", "Strandurlaub" oder "Reisetipps" aufnimmt.

Standardmäßig erscheinen Kampagnen sowohl in der Suche als auch in der Timeline. Wenn du dich auf nur eine Option konzentrieren möchtest, kannst du das angeben.

So funktioniert das Keyword-Targeting

Gib die Keywords ein, die du gezielt bewerben möchtest, und entscheide, ob die angegebene Wortfolge oder einzelne Wörter in beliebiger Reihenfolge abgestimmt werden sollen.

Damit du die größte Gruppe relevanter Nutzer erreichst, ist die Standardoption die breite Entsprechung, die auch Jargon, Tippfehler, Synonyme usw. berücksichtigt. Wenn du als Keywords z. B. "liebe Kaffee" angibst, wird bei der breiten Entsprechung auch "liebe Latte", "mag Kaffee" und "lieben Kaffee" berücksichtigt.

Informiere dich über die anderen in Twitter Ads.

Bereit zum Werben auf Twitter?