Twitter Cards 101: Twitter Cards erstellen und verwenden

Lösungen

„Warum werden meine Cards nicht im Editor für Kampagnen angezeigt?“ Hast du dir auch schon einmal diese Frage gestellt? Das geht nicht nur dir so. In meiner Funktion als Account-Manager bei Twitter für große und kleine Kunden habe ich an hunderten neuer Kampagneneinführungen mitgearbeitet. Dabei werden mir oft Fragen zu Twitter Cards gestellt.

Sehen wir uns das einmal genauer an:

Was sind Twitter Cards?

Twitter Cards sind anpassbare Medieneinheiten, mit denen Werbekunden Traffic auf ihre Website oder in ihre mobile App leiten können. Gesponserte Tweets mit Website Cards haben 43 % höhere Interaktionsraten als Tweets mit Links*.

Du kannst eine neue Card in deinem Ads-Account erstellen und bestehende Cards anzeigen oder bearbeiten, indem du im oberen Dropdown-Menü zu „Creatives“ > „Cards“ navigierst. 

Wenn du eine neue Card erstellst, kannst du ein Bild oder ein Video hochladen, eine Überschrift hinzufügen und eine Ziel-URL angeben, auf die andere weitergeleitet werden, wenn sie in ihrer Timeline darauf klicken. Du kannst so viele erstellen, wie du möchtest, um verschiedene Medien-/Text-Kombinationen auszuprobieren.

Wie kann ich meine Twitter Cards sponsern?

Du hast deine Twitter Cards erstellt und bist jetzt bereit, deine Anzeigen zu sponsern, stimmt's? Fast, denn es gibt noch einen weiteren Schritt, bevor du loslegen kannst: Du musst noch deine Tweets erstellen.  

Website Cards und App Cards sind allein keine vollständigen Anzeigeneinheiten, sondern nur Medienteile, die an einen Tweet angehängt werden müssen, damit sie von deiner Zielgruppe gesehen werden. Stell dir das wie folgt vor: Du kannst einen Tweet ohne Card bewerben, aber eine Card nicht ohne Tweet.

Geh in deiner Card-Bibliothek mit dem Mauszeiger auf die Card, die du sponsern möchtest. Es erscheint das Symbol „Tweet verfassen“. Klicke auf das Symbol, um deine Kopie hinzuzufügen, und dann auf „Tweet“. Anschließend kann du diesen Tweet als Creative für Kampagnen auswählen.

#ProTip: Cards können in organischen Tweets und in Tweets vom Typ „nur gesponsert“ verwendet werden. Entferne einfach den Haken bei „nur gesponsert“, bevor du deinen Tweet live stellst, und die Card wird stattdessen in deiner organischen Timeline gepostet.

Ich habe meine Card zu einem Tweet hinzugefügt, aber sie wird immer noch nicht angezeigt.

Wenn du deine Tweets immer noch nicht als Optionen von „Creative“ im Editor für Kampagnen sehen kannst, solltest du zwei Dinge überprüfen: dein Kampagnenziel und deine Filter für „Creative“. 

Twitter Ads Kampagnen werden auf der Grundlage von Kampagnenzielen erstellt. Mit dem Editor für Kampagnen kann du nur Creatives wählen, die mit diesem Ziel übereinstimmen. Zum Beispiel können in einer Kampagne für Website-Klicks oder Conversions nur Tweets mit einer Website Card oder einer In-Line-URL verwendet werden, während in einer Kampagne für Videoanzeigen nur Tweets mit Video verwendet werden können.

Im Editor für Kampagnen werden Creatives über organische Tweets, geplante Tweets und Tweets vom Typ „nur gesponsert“ organisiert. Achte darauf, die passende Option auszuwählen, wenn dir deine Tweets nicht angezeigt werden. 

Zur Erinnerung: Wenn deine Cards nicht im Bereich „Creatives“ im Editor für Kampagnen angezeigt werden:

  1. Achte darauf, dass deine Cards an einen Tweet angehängt sind. Cards sind Medien, keine eigenständigen Anzeigen.
  2. Überprüfe noch einmal deine Kampagnenziele.
  3. Filtere deine Creatives im Editor für Kampagnen.

Nachdem du jetzt bereit bist, deine Cards zu erstellen und zu sponsern, ist der Zeitpunkt gekommen, sich anzusehen, wie sie abschneiden. Gehe zu deinem Twitter Ads Account und lege los damit, deine Creatives-Werke zu testen.

* Interne Daten von Twitter

Du suchst nach individueller Unterstützung?

Nimm Kontakt mit einem Twitter Ads-Profi auf