Ein Fitnessunternehmen erhält mehr Downloads

The Sufferfest (@theSufferfest) ist eine Ausdauerplattform für Radfahrer. Das Unternehmen erstellt Trainingsvideos für Indoor Cycling, die Radsportler außerhalb der Wettkampfsaison bei ihren Trainingssitzungen nutzen können.

Kampagnenziel

Kampagnenziel

The Sufferfest hatte bereits Tausende von Fitnessfans als Follower und wusste, dass ihre Zielgruppe Twitter aktiv nutzt. Das Unternehmen entschloss sich, durch eine App-Installationskampagne den Bekanntheitsgrad zu steigern und die Anzahl der Downloads ihrer Videoschulungs-App auf Abonnementbasis zu erhöhen.
 

Zielgruppe

Menschen auf der ganzen Welt mit einem Interesse an Radsport und Konditionstraining 

Ergebnis

Über 25.000

Klicks zum Download der App von Twitter während der Kampagne

„Die Marke Sufferfest ist auf Social Media groß geworden – hier sind wir zu Hause. Wir konnten beobachten, dass wir mit Twitter Ads kontinuierlich Interaktionen mit unserer Zielgruppe erhielten, viel stärker als auf anderen Plattformen.“

— David McQuillen, Gründer und Chief Suffering Officer, The Sufferfest

Das Erfolgsrezept

Text über dem Bild anordnen, um die wichtigsten Punkte zu betonen

Text über dem Bild anordnen, um die wichtigsten Punkte zu betonen

Das Unternehmen entwickelte in Zusammenarbeit mit der lokalen Agentur One Small Step Collective (@OneSmallStepAus) markante Grafiken für ihre App Install Cards. Dadurch wurden der Wert der App klar vermittelt und Nutzer motiviert, zur Installation auf die Card zu klicken. Der Tweet-Text ergänzte die Bilder perfekt und vermittelte ein Gefühl der Dringlichkeit.

Nischenzielgruppe durch Follower-Targeting erreichen

Da sich die App an eine spezifische Zielgruppe richtete, nutzte TheSufferfest das Follower-Targeting, um eine Nischengruppe zu erreichen: Hardcore-Radsportler. Angesprochen wurden die Follower von Radprofis wie @MarkCavendish und @chrisfroome sowie Nutzer, die diesen Followern ähnelten.   

Bereit zum Werben auf Twitter?