Eine Einzelhandelsfirma erhöht ihren Online-Umsatz

UNTUCKit (@UNTUCKit) ist eine, auf frei über der Hose tragbare Hemden spezialisierte Einzelhandelsfirma in New York.

Kampagnenziel

Das UNTUCKit-Team hatte das Ziel, sowohl die Markenbekanntheit als auch den Online-Umsatz der Firma zu steigern. In erster Linie war das Team daran interessiert, den Umsatz zu steigern, ohne die angestrebten CPA (Kosten pro Akquisition) zu überschreiten. Um die angestrebte Zielgruppe zur UNTUCKit-Website zu lenken, entschloss sich das Team für eine Kampagne für Websiteklicks oder Conversions mit Twitter Ads.

Zielgruppe

Männer und Frauen im Alter von 25 bis 60 Jahren in den USA

Ergebnis

12%

unter den angestrebten CPA

Das Erfolgsrezept

Produkte und Verbindungen präsentieren

Das UNTUCKit-Team nutzt das Anzeigenbild als Gelegenheit, seine charakteristischen Hemden ins Rampenlicht zu rücken und Bilder aus einer neuen Kampagne zu zeigen. Ein eindrucksvolles Produktbild half dabei, neue Zielgruppen für die Firma zu begeistern.

Im Tweet-Text wurden positive Pressekommentare und Empfehlungen zitiert. Die Verbindung mit bekannten Stimmen weckte die Aufmerksamkeit der Zielgruppe und verlieh den Tweets mehr Glaubwürdigkeit.

Kontinuierliche Strategie mit saisonalen Aktionen kombinieren

Das UNTUCKit-Team schaltete sowohl kontinuierliche Anzeigen als auch saisonspezifische Kampagnen z. B. im Weihnachtsgeschäft oder zum Valentinstag. So konnte UNTUCKit während der saisonspezifischen Kampagne den Focus auf Geschenkideen richten. 

Durch die Kombination aus saisonalen und fortlaufenden Kampagnen erreichte UNTUCKit eine kontinuierliche Umsatzsteigerung und konnte gleichzeitig aktuelle Inhalte vorstellen.

Website-Tag für Conversion Tracking und Remarketing nutzen

Mithilfe eines Codeausschnitts, dem so genannten Website-Tag, auf der UNTUCKit-Website beobachtete das Team die Website-Besuche und Conversions. Außerdem konnte das Team mithilfe des Website-Tags Remarketing-Kampagnen durchführen, bei denen Anzeigen speziell Nutzern gezeigt wurden, die die Website besucht oder dort etwas gekauft hatten. Die gezielte Ansprache dieser hoch motivierten Shopper stärkte sowohl den Website-Traffic als auch den Umsatz.

Bereit zum Werben auf Twitter?