Kekshersteller erzielt mehr Interaktionen bei seiner Zielgruppe

Border Biscuits (@BorderBiscuits) ist ein Kekshersteller aus Schottland. Vom traditionellen Butterkeks bis hin zu preisgekrönten Schokoladen-Ingwer-Plätzchen stellt das Unternehmen mehr als 30 Gebäcksorten her. Die hochwertig gestalteten Produkte basieren auf klassischen Rezepten.

Die Kampagne wurde in Partnerschaft mit der Digitalagentur Lane Media Agency (@thelaneagency) und der PR-Agentur Talking Canvas (@canvas_talking) entwickelt.

Kampagnenziel

Border Biscuits zielte mit dieser Kampagne darauf ab, die Interaktionen zu erhöhen: Die Nutzer sollten sich über die Marke austauschen und mit ihr interagieren.

Zielgruppe

Zielgruppe der Kampagne waren Frauen in Großbritannien. Sie wurde mit einer Kombination aus Standort-, Keyword- und Follower-Targeting angesprochen.  

Ergebnis

5 x

höhere Spitzen-Interaktionsrate als die Branchen-Benchmark

„Trendige Hashtags sind ein sehr wirkungsvolles Mittel, um mehr Interaktionen mit einer breiteren Zielgruppe zu erzielen“

— Ria Dunlop, Digital Media Planner, Lane Media Agency

Das Erfolgsrezept

Interaktionen mit Umfragen fördern

Interaktionen mit Umfragen fördern

Border Biscuits stellte fest, dass sich Umfragen hervorragend dafür eignen, die Interaktion mit einer großen Zielgruppe zu steigern: Die Nutzer können nicht nur mit einem einzigen Klick abstimmen, sondern Umfragen führen auch zu Retweets und sorgen für neuen Gesprächsstoff. So rief beispielsweise eine Umfrage zum Lieblingsgebäck vielfältige Meinungen und angeregte Unterhaltungen hervor, an denen sich auch das Team von Border Biscuits beteiligte.

Stets aktuell

Stets aktuell

Border Biscuits hatte zu Anlässen wie dem Valentinstag, Weihnachten und dem Muttertag besondere Posts gestaltet. Auf diese Weise konnte sich die Marke in relevante und zeitnahe Unterhaltungen einbringen und auf das Unternehmen aufmerksam machen.

Bereit zum Werben auf Twitter?