Mit Remarketing Nutzer ansprechen, die wahrscheinlich bei dir kaufen werden

Mit Remarketing kannst du dich an Twitter Nutzer wenden, die deine Website besucht, deine App heruntergeladen, deinen Newsletter abonniert oder mit deinem Unternehmen auf andere Weise interagiert haben.

Wenn du weißt, dass jemand ein Interesse an deinem Unternehmen gezeigt hat, kannst du deine Werbung auf ihn persönlich abstimmen und ihn so zum Kauf anhalten.

Twitter Ads kannst du nutzen, um deine erste Remarketing-Kampagne zu starten oder um eine bestehende Remarketing-Strategie zu stärken.
 

Einige Beispiele für Remarketing-Potenziale

Personen ansprechen, die deine Website besucht haben

Sam's Atomic Hot Sauce bewarb das umsatzstärkste Produkt der Firma durch gezielte Ansprache von Twitter Nutzern, die sich die Seite für das Hot-Sauce-Weihnachtsangebot auf der Sam's-Website angesehen hatten.

Personen ansprechen, die fast etwas gekauft hätten

Yellow Shoe Shop stärkte seinen Online-Umsatz im Weihnachtsgeschäft durch die gezielte Ansprache von Kunden, die etwas in den Warenkorb gelegt, aber den Kauf nicht abgeschlossen hatten.

Newsletter-Empfänger ansprechen

Das Unternehmen Compass Gear warb bei ihren Newsletter-Abonnenten für ihre Produkte.

App-Nutzer ansprechen

Bird Puzzle konnte App-Updates oder Käufe innerhalb von Apps bei Kunden erhöhen, die die App bereits heruntergeladen hatten.

Wie führst du eine Remarketing-Kampagne durch?

Der erste Schritt beim Remarketing ist die Einrichtung des Online Conversion Tracking. Wenn du ein Conversion-Tag auf einer Seite deiner Website einfügst, erstellt das Tag eine Liste von Twitter Nutzern, die diese Seite besuchen.

Diese Liste oder maßgeschneiderte Zielgruppe kannst du in Zukunft mit eigens angepasster Remarketing-Werbung ansprechen. Stattdessen kannst du maßgeschneiderte Zielgruppen auch aus Kampagnen ausschließen – d. h. jeder außer ihnen sieht deine Anzeige.
 

Weitere Vorteile durch Remarketing

Wenn du dich mit Remarketing-Kampagnen angefreundet hast, kannst du einige dererweiterten Aspekte des Conversion Tracking umsetzen und mit deinen Tags noch mehr Daten erfassen.

Diese zusätzlichen Informationen können dir zeigen, wie viel Twitter Kunden auf deiner Website ausgeben oder was sie kaufen. Das hilft dir bei einer genaueren Berechnung der Investitionsrendite. Nachdem eine Kampagne eine Weile gelaufen ist, kannst du im Twitter Ads Dashboard  herausfinden, wie erfolgreich sie war.

Möchtest du mehr erfahren? Dann besuche unsere Support-Seite, auf der du weitere Tipps zum Remarketing findest.

Bereit zum Werben auf Twitter?