Was sind „nur gesponserte Tweets“?

Nur gesponserte Tweets werden nur Nutzern angezeigt, die du mit deinen Anzeigenkampagnen gezielt ansprichst. Nur gesponserte Tweets erscheinen nicht in den Timelines deiner Follower, es sei denn, du hast sie beim Targeting für eine Kampagne ausgewählt. Sie werden in deinem Twitter Ads Account erstellt und verhalten sich, wenn ein angesprochener Nutzer sie sieht, genau wie normale Tweets: Sie können z. B. beantwortet, geteilt, retweetet und mit „Gefällt mir“ markiert werden. 


So werden sie erstellt

Wie alle gesponserten Tweets kannst du auch die nur gesponserten Tweets von deinem Twitter Ads Account erstellen. Verwende dazu das normale Tweet-Eingabefeld auf dem Tab „Creatives < Tweets“ oder gestalte den Tweet direkt beim Erstellen der Kampagne. Jeder Twitter Ads Nutzer, der Tweets verfassen kann, kann auch Tweets des Typs „nur gesponsert” erstellen.

Wenn du der Account-Besitzer bist, hast du die Wahl, unter den Bereitstellungsoptionen „Nur gesponsert“ zu aktivieren oder zu deaktivieren. Wenn im Feld „Nur gesponsert“ kein Häkchen erscheint, wird der Tweet wie ein normaler organischer Tweet an deine Follower getwittert.

Wo?

Die nur gesponserten Tweets werden den Nutzern angezeigt, die du mit deinen Kampagnen gezielt ansprichst. Follower, die nicht zur Zielgruppe deiner Kampagne gehören, können diese Tweets nicht sehen. Wenn du den Tweet zeitlich planst, wird er vor dem angegebenen Datum und Zeitpunkt nicht veröffentlicht.

Hinweis: Die nur gesponserten Tweets werden zwar ausgeblendet, sind aber dennoch „Live“-Tweets. Wenn du also einen Twitter Nutzer in deinem Tweet erwähnst (z. B. „ Hallo @Twitter”), erhält dieser Nutzer eine Mitteilung über die Erwähnung und einen Link zu dem Tweet. Da die nur gesponserten Tweets live sind, sind sie außerdem für unsere Datenpartner sichtbar, die für Analysezwecke auf alle Live-Tweets zugreifen können.

Häufig gestellte Fragen zu nur gesponserten Tweets

  • Warum kann ich keinen nur gesponserten Tweet erstellen?
    Abwärtspfeil

    Wenn du über eine Anmeldung für mehrere Nutzer  auf einen Twitter Ads Account zugreifst, muss der Account-Besitzer deinem @Nutzernamen die Berechtigung „Kann sponserbare Tweets verfassen“ gewähren. 

    Dieser Schritt kann vom Account-Besitzer auf seinem Tab „Zugriff auf den Account bearbeiten“ durchgeführt werden.

    Antworten auf andere häufige Fragen zum Erstellen von Tweets für Twitter Ads findest du hier


    War dieser Artikel hilfreich?

    Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
    Erfolg
    Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
    Fehler
    Problem beim Senden des Formulars.
  • Warum kann ich „Nur gesponsert“ beim Twittern nicht deaktivieren?
    Abwärtspfeil

    Nur der Account-Besitzer kann die Option „Nur gesponsert“ deaktivieren, um organische Tweets vom Twitter Ads Account aus zu erstellen.

    Wenn du über eine Anmeldung für mehrere Nutzer als Account-Administrator, Anzeigenmanager, Kampagnen-Analyst oder organischer Analyst auf einen Ads Account zugreifst, kannst du ausschließlich nur gesponserte Tweets erstellen, und auch das nur, wenn dir die Berechtigung „Kann sponserbare Tweets verfassen“ erteilt wurde. 

    Antworten auf andere häufige Fragen zum Erstellen von Tweets für Twitter Ads findest du hier


    War dieser Artikel hilfreich?

    Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
    Erfolg
    Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
    Fehler
    Problem beim Senden des Formulars.
  • Werden die nur gesponserten Tweets meinen Followern gezeigt?
    Abwärtspfeil

    Nein. Nur gesponserte Tweets werden deinen Followern nicht angezeigt, es sei denn, sie gehören zum Targeting deiner Kampagnen. Wenn du zu deiner @Nutzernamen-Seite auf Twitter wechselst, werden die nur gesponserten Tweets nicht angezeigt. Du kannst deine nur gesponserten Tweets in deinem Twitter Ads Account auf ads.twitter.com erstellen, verwalten und bewerben.

    Hinweis: Die nur gesponserten Tweets werden zwar ausgeblendet, sind aber dennoch „Live“-Tweets. Wenn du also einen Twitter Nutzer in deinem Tweet erwähnst (z. B. „ Hallo @Twitter”), erhält dieser Nutzer eine Mitteilung über die Erwähnung und einen Link zu dem Tweet. Da die nur gesponserten Tweets live sind, sind sie außerdem für unsere Datenpartner sichtbar, die für Analysezwecke auf alle Live-Tweets zugreifen können.


War dieser Artikel hilfreich?

Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
Erfolg
Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
Fehler
Problem beim Senden des Formulars.

Twitter Ads besuchen