Twitter Ads Glossar

Zuordnungsfenster

Die maximale Zeitspanne zwischen Klick und Conversion, die du für die Berechnung des Return on Ad Spend zugrunde legst.
 

Zuordnungsmodelle

  • Erster Klick: 100 % des Conversionwerts werden dem Klick zugeordnet, der den Conversionpfad einleitet.
  • Letzter Klick: 100% des Conversionwerts werden dem letzten Klick unmittelbar vor einem Kauf- oder Conversionereignis zugeordnet.
  • Multichannel-Zuordnung:  Ein gewichtetes Modell, bei dem die Klicks, die einer Conversion am nächsten sind, oder die ersten und letzten Kontaktpunkte die größte Gewichtung erhalten. (Kontaktpunkte im mittleren Trichterbereich werden geringer gewichtet.)
     

Klicks

Ein Klick wird gezählt, wenn ein Nutzer entweder direkt auf eine gesponserte Kampagne oder ein Element einer gesponserten Kampagne klickt. Wir verfolgen diese Metrik bei allen drei Kampagnentypen, weil sie das Resonanzergebnis der Kampagne entscheidend beeinflusst.

  • Gesponserte Accounts: Gezählt werden die Klicks auf den Nutzernamen oder Avatar eines gesponserten Accounts. Klicks auf den „Folgen”- oder den „Ausblenden”-Link im WTF-Bereich werden nicht erfasst.

  • Gesponserte Tweets: Bei diesem Kampagnentyp werden die Klicks auf den gesponserten Tweet gezählt. Dazu gehören Klicks auf die URL (abgekürzte oder reguläre Links), auf Profilbilder, Bildschirmnamen, Nutzernamen, Details, Hashtags und Favoriten.

  • Gesponserte Trends: Ein Klick wird erfasst, wenn ein Nutzer auf den gesponserten Tweet (oder einen Link/einen Hashtag im Tweet-Text) klickt, der mit dem gesponserten Trend verknüpft ist. Das erfolgt auch dann, wenn ein Nutzer nach dem gesponserten Trend sucht, und anschließend auf den gesponserten Tweet des Trends (oder einen Link/ein Hashtag im Tweet-Text) klickt.
     

Conversion Tracking für Websites

Mit Conversion Tracking für Websites kannst du die Aktionen der Nutzer erfassen, die sie ausführen, nachdem sie deine Anzeigen auf Twitter gesehen oder mit ihnen interagiert haben. Hier erfährst du, wie du Conversion Tracking einrichtest.
 

Kosten pro:

Akquisition (Cost per Acquisition – CPA)

Gesamtausgaben der Kampagne geteilt durch die Anzahl neu akquirierter Kunden.

Klick (Cost per Click – CPC)

Gesamtausgaben der Kampagne geteilt durch die Gesamtzahl der Klicks.

Installation (Cost per Install – CPI)

 Gesamtausgaben der Kampagne geteilt durch die Anzahl der App-Installationen.

Lead (Cost per Lead – CPL)

Gesamtausgaben der Kampagne geteilt durch die Anzahl der Leads.
 

CPF

Kosten pro Follower (Cost per Follow): Dieser Wert entspricht deinen Ausgaben für die Kampagne geteilt durch die Anzahl neu gewonnener Follower.
 

Click-Through-Rate (CTR)

Gesamtzahl der Interaktionen mit einer Anzeige geteilt durch die Impressions.
 

Tägliches Maximum

Der maximale Geldbetrag, den du an einem Tag für eine gesponserte Kampagne ausgibst. Hier erfährst du, wie du dein Budget festlegst.
 

Direktantwort (Direct Response – DR)

Ein Marketingansatz, bei dem es darum geht, spontane Reaktionen und Handlungen der Verbraucher auszulösen. Ziel kann zum Beispiel die Generierung von Leads, Website-Traffic oder Käufen sein. Jede dieser Aktionen kann gemessen und einer bestimmten Anzeige oder Werbekampagne zugeordnet werden.
 

eCPE

Der eCPE (Effective Cost Per Engagement – Effektive Kosten pro Interaktion) berücksichtigt zusätzliche, nicht kostenpflichtige Interaktionen, die du in Verbindung mit deiner Kampagne mit gesponserten Tweets erzielst. Erfahre mehr über den eCPE.
 

Interaktionen

Mit den Interaktionen wird gemessen, wie intensiv die Nutzer mit deiner Kampagne interagieren.

  • Gesponserte Accounts: Hier messen wir nicht die Interaktion, sondern die Folgerate, d. h. die Zahl der Follower eines gesponserten Accounts im Verhältnis zur Zahl der Impressions. Die Klicks werden beim Resonanzergebnis zwar berücksichtigt, aber nur dann berechnet, wenn dir ein Nutzer tatsächlich folgt. Siehe auch „Folgerate” oder „CPF”.

  • Gesponserte Tweets: Gemessen wird die Anzahl Klicks, Retweets, „Gefällt mir“-Angaben, Follower und Antworten zu einem gesponserten Tweet.

  • Gesponserte Trends: Gemessen wird die Anzahl Klicks, Retweets, „Gefällt mir“-Angaben, Follower und Antworten zu den gesponserten Tweets, die mit einem gesponserten Trend verknüpft sind.
     

Folgen

Jemandem auf Twitter zu folgen bedeutet, dessen Tweets oder Aktualisierungen auf der Website zu abonnieren. Erfahre mehr über das Folgen.
 

Folgerate

Die Zahl der Nutzer, die deinem gesponserten Account erstmals folgen, im Verhältnis zur Zahl der Impressions.
 

Frequency Capping

Mit der Frequency Capping-Funktion wird begrenzt, wie oft einem Nutzer dasselbe Element einer gesponserten Kampagne angezeigt wird. Wir verwenden Frequency Capping bei der Anzeige gesponserter Tweets in der Timeline. Weitere Informationen hierzu findest du auch unter „Werbemüdigkeit”.
 

#Hashtags

Das #-Symbol wurde von Twitter Nutzern organisch geschaffen und dient dazu, Keywords oder Themen in Tweets zu markieren. Erfahre mehr über Hashtags.
 

Startseiten-Timeline

In deiner Startseiten-Timeline werden dir Tweets von den Accounts angezeigt, denen du auf Twitter folgst. Erfahre mehr über deine Timeline.
 

Impressions

Mit Impressions wird die Zahl der Nutzer gemessen, die eine gesponserte Kampagne sehen. Wir zählen nur Impressions zu gesponserten Inhalten. Organisch generierte Impressions werden nicht berücksichtigt.

  • Gesponserte Accounts: Gemessen wird die Zahl der Nutzer, die einen gesponserten Account sehen.

  • Gesponserte Tweets: Gemessen wird die Zahl der Nutzer, die einen gesponserten Tweet entweder in ihrer Startseiten-Timeline oder in den Suchergebnissen sehen.

  • Gesponserte Trends: Gemessen wird die Zahl der Nutzer, die den gesponserten Trend sehen.
     

Integrierte Suche

Über dieses Feld auf der Twitter Startseite kannst du alle öffentlichen Tweets nach Keywords, Nutzernamen, Hashtags oder Betreff durchsuchen. Du kannst eine Suche auch auf search.twitter.com durchführen.
 

IO (Insertion Order – Anzeigenauftrag)

Wenn dir ein Account-Team zugewiesen wurde, musst du dieses Formular ausfüllen, bevor du eine Kampagne einrichten kannst. Das in deinem IO aufgeführte Budget weicht wahrscheinlich von dem Betrag ab, den du für eine einzelne bzw. alle einzelnen Kampagnen separat wählst. Bitte wende dich an dein Account-Team, wenn du den Wert deines IO anpassen oder erhöhen möchtest.
 

Lead Generation Card

Mit der Lead Generation Card kannst du den Namen, die E-Mail-Adresse und den @Nutzernamen eines Nutzers in einem Tweet erfassen. Hier erfährst du, wie du eine Lead Generation Card erstellst.
 

Höchstgebot

Mit dem Höchstgebot legst du den maximalen Betrag fest, den du für eine Interaktion bezahlen möchtest. Als Interaktionen werden durch gesponserte Accounts generierte neue Follower und/oder Klicks, Retweets oder „Gefällt mir”-Angaben zu gesponserten Tweets gewertet. Wir stellen dir nie mehr als den Betrag deines Höchstgebots in Rechnung. Meistens bezahlst du weniger.

Durch dein Höchstgebot, aber auch durch die Resonanz und Relevanz wird bestimmt, ob eine bestimmte Kampagne geschaltet wird. Allerdings ist bei einem höher angesetzten Höchstgebot die Wahrscheinlichkeit größer, dass du durch deine Kampagne neue Follower gewinnst und/oder Interaktionen generierst. Erfahre mehr darüber, wie du dein Budget festlegst.
 

Erwähnung

Ein @-Zeichen mit angehängtem Nutzernamen wird als „Erwähnung“ bezeichnet. Als Erwähnungen gelten außerdem Tweets, die deinen Nutzernamen enthalten. Erfahre mehr über Antworten und Erwähnungen.
 

Gesponserte Moments

Gesponserte Moments sind Moments, die von einer Marke verfasst wurden und in der Moments-Auflistung erscheinen. Sie sind deutlich als „gesponsert“ gekennzeichnet.

Gesponsertes Video

Gesponserte Videos sind von unseren Werbekunden bezahlte Videos innerhalb von gesponserten Tweets. Sie werden in deiner Startseiten-Timeline oben in den Suchergebnissen auf Twitter und in anderen Bereichen der Plattform angezeigt, und sind deutlich als "„gesponsert” gekennzeichnet.

Relevanz

Twitter empfiehlt deine gesponserten Tweets und gesponserten Accounts den relevantesten Nutzern. Um die Relevanz zu ermitteln, kombiniert Twitter zwei Datenquellen:

  • Implizite Informationen über deinen Account und deine Follower: Twitter analysiert deine Follower und sucht dann nach Accounts mit ähnlichem Profil, deren Follower sich mit deinen in gewissem Umfang überschneiden. Dabei werden auch Accounts von Wettbewerbern und anderen Nutzern berücksichtigt, deren Themen für deine Marke relevant sind.

  • Explizite Informationen über die Interessen deiner Zielgruppe: Twitter sucht nach Nutzern, die zu den Interessengruppen passen, die du im Setup-Tool deiner Kampagne ausgewählt hast.
     

Antwort

Antworten sind Tweets, mit denen du auf die Nachricht eines anderen Nutzers antwortest. Sie werden meistens per Klick auf den „Antworten”-Button gepostet, der neben dem jeweiligen Tweet in deiner Timeline erscheint. Antworten beginnen immer mit @Nutzername. Erfahre mehr über Antworten und Erwähnungen.
 

Resonanz

Für die Resonanz werden die Interaktionen der Nutzer mit Tweets gemessen, um zu ermitteln, welche Tweets gezeigt werden und welche nicht. Konzeptionell gesehen spiegelt sich in der Resonanz die Kombination aller Elemente, aus denen sich die Interaktionen eines Unternehmens mit seinen Kunden auf Twitter zusammensetzt.
 

Retweet

(Substantiv) Der Tweet eines anderen Nutzers, der von einer Person an dich weitergeleitet wird, der du folgst. Retweets werden oft verwendet, um Neuigkeiten zu verbreiten oder interessante Informationen auf Twitter zu teilen.

(Verb) Retweeten, ich retweete, retweetet: Der Vorgang, mit dem du den Tweet eines anderen Nutzers an deine Follower weiterleitest. Erfahre mehr über Retweets.
 

Integrierte Suche

Über dieses Feld auf der Twitter Startseite kannst du alle öffentlichen Tweets nach Keywords, Nutzernamen, Hashtags oder Betreff durchsuchen. Du kannst eine Suche auch auf search.twitter.com durchführen.
 

Suchergebnisse

In den Suchergebnissen werden in Echtzeit alle Tweets aufgelistet, die den in das Suchfeld eingegebenen Begriff enthalten. Gesponserte Tweets mit dem höchsten Gebot und dem höchsten Resonanzergebnis für den betreffenden Suchbegriff werden ganz oben in den Suchergebnissen angezeigt.
 

Gesamtbudget

Diese Einstellung ist optional. Wenn du hier einen Wert eingegeben hast, wird deine Kampagne beendet, sobald dieses Budget erschöpft ist. Wir überschreiten diesen Betrag während deiner Kampagne grundsätzlich nicht. Erfahre mehr über Budgets.
 

Entfolgen

Allgemein bedeutet dies, dass du aufhörst, einem anderen Twitter Nutzer zu folgen. Dessen Tweets erscheinen dann nicht mehr in deiner Startseiten-Timeline.

Bei gesponserten Accounts gilt der Begriff, wenn ein Nutzer einen gesponserten Account sieht, ihm folgt und dann innerhalb von vier Stunden sofort wieder entfolgt. Wir werten es nicht als Entfolgen eines gesponserten Accounts, wenn ein bestehender Follower aufhört, dem Account zu folgen. Gleiches gilt, wenn ein Nutzer zwischen Folgen und Entfolgen eines Accounts zu einer anderen Seite navigiert, oder den Twitter Account über die Adressleiste sucht und darauf zugreift.
 

Werbemüdigkeit

Wir berücksichtigen die Werbemüdigkeit, wenn wir festlegen, wie oft einem Nutzer dasselbe Element einer gesponserten Kampagne gezeigt wird. Damit möchten wir negative Nutzererfahrungen vermeiden.

Wir beobachten und prüfen bei allen Twitter Ads kontinuierlich, wie sich Frequency Capping und Werbemüdigkeit im Laufe der Zeit auswirken und entwickeln.
 

Wem folgen?

Mit dieser Funktion schlagen wir dir im Detailfenster neue Accounts zum Folgen vor. Die Auswahl treffen wir auf Basis der Accounts, denen du bereits folgst. Erfahre mehr über „Wem folgen?”.


War dieser Artikel hilfreich?

Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
Erfolg
Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
Fehler
Problem beim Senden des Formulars.

Zu Twitter Ads gehen