Prognose-Tool

Überblick

  • Was ist das Prognose-Tool?
    Abwärtspfeil

    Basierend auf den konfigurierten Targeting-Optionen und dem Gebot für die Kampagne berechnet das Prognose-Tool Werbekunden einen Schätzwert für die Zielgruppengröße und die monatliche Gebotsreichweite. Auf diese Weise können Werbekunden die geschätzte Reichweite für ihre Kampagne sehen und die erforderlichen Bearbeitungsschritte vornehmen, um sicherzustellen, dass sie die größtmögliche Zielgruppe erreichen.

    Die geschätzte Reichweite wird pro Monat berechnet. Sie ist durch die Anzahl der eindeutigen Nutzer definiert, denen die gesponserten Inhalte präsentiert werden. Es ist wichtig anzumerken, dass die angezeigte geschätzte Reichweite nicht durch das Gesamtbudget beeinflusst wird, das für die Kampagne konfiguriert ist.

  • Wie verwende ich das Prognose-Tool?
    Abwärtspfeil

    Gib bei der Kampagnenerstellung auf ads.twitter.comeinfach die jeweiligen Targeting-Optionen ein, die du für deine Kampagne verwenden möchtest. Nach Eingabe dieser Targeting-Optionen, z. B. Follower, Sprache und viele andere, wird rechts auf dem Bildschirm die geschätzte Zielgruppengröße angezeigt.

    Du kannst das Prognose-Tool auch bei der Twitter Audience Platform verwenden. Zurzeit wird die Funktion noch nicht für das TV-, Keyword- und Event-Targeting unterstützt.

  • Warum zeigt das Prognose-Tool „Keine Angabe“ an?
    Abwärtspfeil

    Die Meldung „Keine Angabe“ wird bei der Kampagnenerstellung angezeigt, wenn die Keyword-, Event-, TV- oder andere Targeting-Optionen ausgewählt sind, die zu detailliert sind, um eine genaue Zielgruppengröße angeben zu können.


War dieser Artikel hilfreich?

Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
Erfolg
Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
Fehler
Problem beim Senden des Formulars.

Twitter Ads besuchen