Zielgruppen-Zusammenfassung

Überblick

Im Bereich „Zielgruppen-Zusammenfassung“ erhalten Werbekunden eine Schätzung der Zielgruppengröße, die auf den konfigurierten Targeting-Optionen und dem Gebot für die Kampagne basiert. Auf diese Weise können Werbekunden sehen, welche Größe die Zielgruppe für ihre Kampagne schätzungsweise erreichen wird, und sie gegebenenfalls bearbeiten, um die größtmögliche Zielgruppe zu erreichen.

Gib bei der Kampagnenerstellung auf ads.twitter.com einfach die jeweiligen Targeting-Optionen ein, die du für deine Kampagne verwenden möchtest. Wenn du diese Targeting-Optionen wie Follower-Lookalikes, Sprache u. v. m. eingegeben hast, wird eine geschätzte Zielgruppengröße auf der rechten Seite des Bildschirms angezeigt.

Wie das Targeting die Kampagnenschaltung beeinflusst

Vom gewählten Targeting hängt es ab, wie groß die Zielgruppe deiner Kampagne ist. Allgemein gilt: je größer die Kampagnenzielgruppe, desto leichter kann deine Kampagne geschaltet werden und desto mehr Nutzer sehen deine Anzeige.

Wie das Targeting deine Kampagnenschaltung beeinflussen kann, wird hier näher erläutert. Als Faustregel sollte deine Zielgruppen-Zusammenfassung in der Mitte des grünen, empfohlenen Bereichs liegen.

 

Häufig gestellte Fragen

 

Warum wird für die Zielgruppen-Zusammenfassung „Nicht verfügbar" angezeigt?

Während der Kampagnenerstellung siehst du „Nicht verfügbar“, wenn dein Targeting zu weit gefasst ist. Versuche, zusätzliche Targeting-Kriterien anzugeben, um deine Zielgruppe enger zu definieren. Beispiele siehst du unten:

Kampagnen-Bearbeitungsmodus:

Kampagnen-Schnellbearbeitungsmodus:

 

Berücksichtigt die Zielgruppen-Zusammenfassung Kampagnenlaufzeiten?

Ja. Targeting, Laufzeit, Budget und Gebot fließen in die Berechnung der Zielgruppen-Zusammenfassung ein.

 

Warum zeigt das Prognose-Tool „Keine Angabe“ an?

Die Meldung „Keine Angabe“ wird bei der Kampagnenerstellung angezeigt, wenn Keyword-Targeting, Event-Targeting, TV-Targeting oder mehrere Targeting-Kriterien enthalten sind, die zu detailliert sind und so eine Schätzung der Zielgruppengröße verhindern.

Twitter Ads besuchen