Integration von Twitter in den DoubleClick Campaign Manager

Überblick

  • Anleitung zur Einrichtung
    Abwärtspfeil

    Zuallererst brauchst du einen DoubleClick-Account.  Hier erfährst du mehr.

    Führe mit einem DCM-Account die folgenden Schritte durch, um eine Twitter Kampagne mit DoubleClick zu verbinden:

    1. Stelle sicher, dass dein DCM-Account für Twitter aktiviert ist.

    Stelle in Zusammenarbeit mit deinem DCM Account Manager sicher, dass dein DCM-Account zur Nutzung mit Twitter konfiguriert ist.

    Wichtig: Damit deine Kampagnen anhand früherer Conversion-Daten optimiert werden, musst du während der DoubleClick-Konfiguration angeben, dass Conversion-Daten an Twitter gesendet werden dürfen.

    2. Erstelle eine neue Platzierung für deine Twitter Kampagne.

    In der Hilfe-Center-Dokumentation zu DoubleClick erfährst du, wie du ein Twitter Kampagnen-Tag erstellst.

    3. Gib die URL des DoubleClick-Tracking-Tags in eine Twitter Kampagne ein.

    Um ein DoubleClick-Tag in eine Kampagne einzufügen, musst du als Erstes eine neue Kampagne auf Twitter erstellen.  Navigiere dazu auf ads.twitter.com, klicke auf „Neue Kampagne erstellen“ und wähle das Ziel für deine Kampagne aus. (DoubleClick funktioniert mit allen Kampagnenzielen außer Gesponserten Trends, Gesponserten Moments und Zielen, die sich in der privaten Beta befinden.)

    Klicke unter „Anzeigengruppen“ > „Anzeigengruppen-Details“ unten auf der Seite auf „Optionen zur Messung“, um zusätzliche Felder zu erweitern. Hier siehst du „DoubleClick-Tracking“. Setze den Schalter nach rechts, damit ein grünes Häkchen angezeigt wird, und gib deine DCM-Tracking-URL in das dafür vorgesehene Feld ein.  

    Du musst diese Schritte für jede Anzeigengruppe ausführen.

     

    Diese URL zum Tracking-Tag sollte nur die reine Tracking-URL sein. Sie sollte keine Container oder umgebende Tags enthalten, wie z. B. <img>- oder <script>-Tags.  Hier ein Beispiel für einen korrekt formatierten Tracking-Code (außer den für deinen Account spezifischen IDs, die in diesem Beispiel durch Rauten ersetzt wurden):

    Schließe die Einrichtung deiner Kampagne ab und speichere sie.  Durch Einfügen des Tags wird diese Twitter Kampagne (mitsamt den in ihr enthaltenen Creatives) zu DCM hinzugefügt. Du musst keine individuellen Klick-Tracker für deine Tweets einrichten.

    Häufige Fehler bei der Implementierung des Tags

    Das <img>-Tag wurde mit aufgenommen.

    Dein Tracking-Tag sollte nicht mit dem <img>-Tag eingefügt werden:

    „Twitter-Official“ wurde beim Erzeugen eines Tags nicht ausgewählt.

    Beim Erstellen einer neuen URL für das Tracking-Tag muss „Twitter-Official“ ausgewählt werden:

     

    Versäumst du das, entstehen dadurch Fehler bei der Integration deiner Kampagne.

    Anstelle eines Impression-Tags wurde ein Klick-Tag erzeugt.

    Erzeuge in DoubleClick unbedingt ein Impression-Tag:

    und kein Klick-Tag:

    Hinweis: Im Export deines DoubleClick-Tags findest du das zu nutzende Tag in der Spalte namens „Impression tag [image]“.

  • Messen der Leistung
    Abwärtspfeil

    Nachdem du einen DoubleClick-Trackingcode erfolgreich in einer Kampagne eingefügt hast, empfängst du Kampagnendaten in deinen DoubleClick-Berichten.  Hinweis: Da es sich um zwei separate Berichtverarbeitungen handelt, treten immer Abweichungen zwischen den DoubleClick-Berichten und den Berichten auf, die du im Twitter Kampagnen-Dashboard findest. Das ist normal.  

    So werden DoubleClick-Ereignisse zu Twitter Ads-Ereignissen zugeordnet:

    DoubleClick-Metriken

    Twitter Metrik

    Impressions

    Impressions

    „Gefällt mir“-Angaben

    „Gefällt mir“-Angaben

    Antworten

    Antworten

    Retweets

    Retweets

    Twitter URL-Klicks

    Link-Klicks

    Twitter App-Installations-Klicks

    App-Klicks

    Klicks

    Link-Klicks + App-Klicks

    Andere Twitter Interaktionen

    Klicks + Medien-Interaktionen

    Interaktionen auf Social Media insgesamt

    Interaktionen

    Click-through-Conversions

    Engage-through-Conversions

    View-through-Conversions

    View-through-Conversions

    Videowiedergaben

    Videostarts

    Videoabschlüsse (erstes Quartil)

    Video zu 25 % abgespielt

    Videomittelpunkte

    Video zu 50 % abgespielt

    Videoabschlüsse (drittes Quartil)

    Video zu 75 % abgespielt

    Videoabschlüsse

    Twitter: Twitter: Video – 50 % sichtbar für 2 Sekunden   

    Twitter: Twitter: Video – 100 % sichtbar für 3 Sekunden    

    Video-Abschlüsse

    Video-Aufrufe

    3s/100%-Video-Aufrufe

    Twitter Creative-ID

    Status-ID

    Twitter Kampagnen-ID

    Twitter Creative-ID

     

    Kampagnen-ID

    Status-ID

  • Häufig gestellte Fragen
    Abwärtspfeil

    Ich vergleiche die Daten auf DoubleClick mit denen auf Twitter und die Zahlen stimmen nicht überein.  Ist das normal, und woher kommt die Abweichung?

    Es ist normal, dass die Daten von DoubleClick und Twitter nicht exakt übereinstimmen.  Jedes System nutzt eine andere Daten-Pipeline, was zu unterschiedlichen Ergebnissen bei den Daten führt.  Wenn du Abweichungen bemerkst, die höher als 10 % sind, wende dich an deinen Twitter Account Manager.

    Kann ich zusätzliche Tags in mein DoubleClick-Tracking-Tag einfügen oder integrieren?  

    Nein, du solltest ausschließlich das DoubleClick-Tag in das Kampagnen-Formular einfügen.  Wenn du weitere Tags hinzufügst, werden Fehler bei der Integration verursacht.

    Kann ich DoubleClick mit allen Kampagnenzielen nutzen?

    DoubleClick funktioniert mit allen Kampagnenzielen außer Gesponserten Trends, Gesponserten Moments und Zielen, die sich in der privaten Beta befinden.

    Zwischen DoubleClick und dem Twitter Kampagnen-Dashboard gibt es Abweichungen bei meinen Conversions.  Ist das normal?

    Ja, es ist normal, dass Conversions in einigen Fällen zwischen DoubleClick und Twitter nicht übereinstimmen.  Wenn du gleichzeitig mit Twitter in DoubleClick andere Kanäle verfolgst, werden deine Conversions dedupliziert. Stelle außerdem sicher, dass du Conversion-Daten aus Floodlight-Aktivitäten vergleichst, die eine direkte Entsprechung zu deinen Twitter Conversion-Ereignissen haben.

    Meine Frage wurde nicht beantwortet, wie kann ich weitere Hilfe bekommen?

    Über den Hilfe-Button in deinem Ads Dashboard kannst du das Twitter Ads Support-Team kontaktieren. Stattdessen kannst du dich auch direkt an deinen Account Manager wenden.


War dieser Artikel hilfreich?

Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
Erfolg
Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
Fehler
Problem beim Senden des Formulars.

Twitter Ads besuchen