Fehlerbehebung im Ads-Editor

Wenn es ein Problem mit deiner Ads-Editor-Datei gibt, wird beim Upload eine rote Fehlermeldung angezeigt. Mögliche Gründe findest du in der Liste unten. 


So findest du Fehler in deiner Ads-Editor-Datei

  1. Lade deine Ads-Editor-Excel-Tabelle im Tab „Importieren“ im Ads-Editor hoch, indem du auf „Hochladen & Vorschau“ klickst.
  2. Wenn deine Datei einen Fehler enthält, wird das nun angezeigt.
  3. Lies dir die Fehler durch. In der Spalte „Standort“ ist angegeben, wo sich der Fehler befindet. Diese Spalte entspricht den Zeilen und Zellen in deiner Ads-Editor-Excel-Tabelle.
  4. Suche die Spalte, die in deiner Fehlermeldung angegeben ist. In diesem Beispiel lautet die Fehlermeldung „Übermittlungsstatus kann nicht von Nicht Entwurf auf Entwurfsmodus geändert werden“. Das Problem liegt also in der Spalte „Kampagnenstatus“ (Spalte F) in der Ads-Editor-Datei in Zeile 2.
  5. Ändere den angegebenen Wert. In diesem Fall würdest du den Wert in Zelle F2 von „ENTWURF“ in „AKTIV“ ändern.
  6. Speichere die aktualisierte Version deiner Ads-Editor-Excel-Tabelle.
  7. Importiere sie wieder in das Ads-Editor-Tool, indem du auf „Hochladen & Vorschau“ klickst.
  8. Wenn du alle Fehler in deiner Datei behoben hast, siehst du einen Validierungsbildschirm. Wenn nicht, wiederholst du die Fehlerbehebung anhand der neuen Fehlermeldungen.

Denke daran, dass du im Ads-Editor nur die gleichen Änderungen vornehmen und nur die gleichen Kampagnen einrichten kannst wie im Formular zur Kampagneneinrichtung. Wenn eine Änderung im Formular zur Kampagneneinrichtung nicht möglich ist, kann sie auch im Ads-Editor nicht vorgenommen werden.


Häufige Fehler im Ads-Editor

Wenn du deine Ads-Editor-Datei importierst und (1) ein obligatorisches Feld fehlt oder (2) ein Feld falsch formatiert ist, wird ein Fehler angezeigt. 

Die Fehlermeldung enthält den genauen Fehler in deiner Ads-Editor-Datei sowie die Zeilennummer, in der er aufgetreten ist. Sieh dir das Problem an und behebe es in der angegebenen Zeile. Überprüfe Folgendes:

  • Listenformatierung. Alle Targeting-Angaben müssen durch ein Semikolon (;) getrennt sein.
  • Leerstellen. Am Ende deiner Targeting-Listen darf kein Leerzeichen stehen. Beispiel: „i981828007756206081;i972257579379302401*LEERSTELLE*“ löst beim Import eine Fehlermeldung aus.
  • Start- und Enddaten. Wenn du eine Kopie einer alten Kampagne erstellst, musst du das Start- und Enddatum ändern, damit diese Angaben nicht in der Vergangenheit liegen.
  • Budgets für Anzeigengruppen. Wenn du das Gesamtbudget einer Anzeigengruppe (Spalte S) für eine Kampagne aktualisierst, für die bereits Ausgaben angefallen sind, musst du auch das Gesamtbudget der Kampagne (Spalte H) aktualisieren, damit das Budget der Anzeigengruppe nicht höher als das Gesamtbudget der Kampagne liegt.
  • Inkompatible Gebotstypen. Der Gebotstyp, den du einrichtest, muss für das gewählte Kampagnenziel verfügbar sein.
  • Falscher Übermittlungsstatus. Wenn du eine Kampagne startest oder bearbeitest, musst du den Kampagnenstatus (Spalte F) und den Anzeigengruppen-Übermittlungsstatus (Spalte R) überprüfen. Beide Spalten müssen AKTIV sein, damit die Kampagne geschaltet werden kann.
  • @Nutzernamen noch aktuell? Wenn du Follower-Targeting einsetzt, müssen alle aufgeführten @Nutzernamen derzeit aktiv sein. Nimm auf jeden Fall eine aktuelle Liste von @Nutzernamen, da Nutzer ihren @Nutzernamen mitunter ändern. 

Häufig gestellte Fragen zur Fehlerbehebung im Ads-Editor

  • Welche Felder sind für eine neue Kampagne obligatorisch?
    Abwärtspfeil

    Obligatorische Felder für eine neue Kampagne:

    • Kampagnen-ID: „new C1“, „new C2“ usw. in chronologischer Reihenfolge für jede neue Kampagne
    • Finanzierungsquellen-ID: Gib die zu verwendende Finanzierungsquelle ein.
    • Name der Kampagne: Muss neu sein
    • Kampagnenstartdatum
    • Zustellung (Geschwindigkeit): Zur Wahl stehen Standardgeschwindigkeit oder beschleunigte Geschwindigkeit.
    • Gesamtbudget
    • Tagesbudget
    • Anzeigengruppen-ID (für neue Kampagnen leer lassen)
    • Name der Anzeigengruppe
    • Anzeigengruppen-Startzeit
    • Anzeigengruppen-Platzierung
    • Kampagnenziel
    • Optimierungseinstellung
    • Gesponserter Produkttyp
    • Gebotstyp
    • Gebotsbetrag
    • Gebotspreiseinheit
    • Offenlegungstext: Wähle für alle Kampagnen außer politische Kampagnen „Keine“.

    War dieser Artikel hilfreich?

    Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
    Erfolg
    Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
    Fehler
    Problem beim Senden des Formulars.
  • Mein Verhaltens-Targeting funktioniert nicht
    Abwärtspfeil

    Das Verhaltens-Targeting ist nur in den USA und in Großbritannien verfügbar. Stelle zunächst sicher, dass das Targeting deiner Kampagne entweder auf die USA oder auf Großbritannien abzielt. In einer Kampagne mit Verhaltens-Targeting kannst du nicht beide Länder gleichzeitig ansprechen. 

    Überprüfe, ob dein Ads-Editor-Targeting die korrekte Version der Verhaltenszielgruppe enthält. Beispielsweise sind bestimmte Zielgruppen nur zum Targeting in den USA und nicht in Großbritannien verfügbar oder umgekehrt. 

    Wenn beim Verhaltens-Targeting im Ads-Editor häufig Probleme auftreten, empfehlen wir, dass du diesen Targeting-Typ im Formular zur Kampagnenerstellung in deinem Ads-Account bearbeitest. 

Weitere Fragen zum Ads-Editor?

Dann sieh dir unsere anderen Seiten an: Einführung in den Ads-EditorID-Listen für den Ads-Editor | Syntaxtabelle zum Ads-Editor


War dieser Artikel hilfreich?

Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
Erfolg
Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
Fehler
Problem beim Senden des Formulars.