ID-Listen für den Ads-Editor

In jeder heruntergeladenen Ads-Editor-Datei siehst du am unteren Rand klickfähige Tabs. Du kannst auf den Pfeil nach rechts klicken, um zwischen ihnen zu wechseln.

Jeder Tab enthält eine ID-Liste der verschiedenen Parameter, die für deinen Ads-Account eindeutig sind, z. B. die Finanzierungsquellen und die benutzerdefinierten Zielgruppen.

Wenn du innerhalb des Ads-Editors neue Kampagnen erstellst, kannst du diese ID-Listen als Schlüssel zur Einrichtung deines Targeting nutzen.

Mehr zum Ads-Editor erfährst du hier.

 

Finanzierungsquellen

Über den Tab „Finanzierungsquellen-IDs“ in deiner Export-Tabelle kannst du auf deine Finanzierungsquellen-IDs zugreifen. Die Finanzierungsquellen-IDs sind nicht bearbeitbar.

Gib deine Finanzierungsquellen-ID in eine Zelle der entsprechenden Spalte (Spalte B) ein, um diese Finanzierungsquelle in deiner Kampagne zu verwenden. Wenn eine Kampagne erstellt ist, kannst du die Finanzierungsquelle nicht mehr ändern. Wenn du eine andere Finanzierungsquelle wünschst, musst du eine neue Kampagne erstellen.

Beachte, dass du deine Finanzierungsquelle zunächst in deinem Ads-Account hochladen und verarbeiten musst, bevor sie über den Ads-Editor angezeigt wird. Hier findest du weitere Informationen zur Abrechnung

 

 

Benutzerdefinierte Zielgruppen

Um Zugriff auf deine eindeutigen benutzerdefinierten Zielgruppen zu erhalten, wechsle zum Tab „Benutzerdefinierte Zielgruppen-IDs“ in der Export-Tabelle. Die benutzerdefinierten Zielgruppen-IDs sind nicht bearbeitbar. Verwende deine benutzerdefinierten Zielgruppen-IDs für folgende Zwecke:

  • Benutzerdefinierte Zielgruppe aus Liste gezielt ansprechen (Spalte BC)
  • Benutzerdefinierte Zielgruppe aus Liste ausschließen (Spalte BD)
  • Ähnliche Nutzer wie diejenigen in deiner benutzerdefinierten Zielgruppe gezielt ansprechen (Spalte BE)
  • Benutzerdefinierte Zielgruppe aus App-Aktivität gezielt ansprechen (Spalte BI)
  • Benutzerdefinierte Zielgruppe aus App-Aktivität ausschließen (Spalte BJ)
  • Ähnliche Nutzer wie in deiner benutzerdefinierten Zielgruppe aus App-Aktivität gezielt ansprechen (Spalte BK)
  • Nutzer gezielt ansprechen, die auf deiner Website konvertiert haben (Spalte BL)
  • Nutzer ausschließen, die auf deiner Website konvertiert haben (Spalte BM)

Gib die ID deiner benutzerdefinierten Zielgruppe in eine der entsprechenden Spalten (BI bis BN) ein. Beachte dabei die in den Kommentaren der Spaltenüberschrift vorgegebene Formatierung:

Beachte, dass du deine benutzerdefinierte Zielgruppe zunächst im Tab „Zielgruppen“ hochladen und verarbeiten musst, bevor sie über den Ads-Editor angezeigt wird. Mehr zu benutzerdefinierten Zielgruppen.

 

 

Website-Conversion-Tags

Jedes Conversion-Ereignis, das du in deinem Twitter Ads-Account anlegst, erhält eine eindeutige Conversion-ID. Um Zugriff auf deine eindeutigen Conversion-Ereignisse zu erhalten, wechsle zum Tab „Conversion-Tag-IDs“ in der Export-Tabelle. Die Website-Conversion-Tag-IDs sind nicht bearbeitbar.

Wenn du benutzerdefinierte Zielgruppen für das Web hast, die deine Website-Conversion-Ereignisse verwenden, kannst du sie im Ads-Editor mit der benutzerdefinierten Zielgruppen-ID gezielt ansprechen (nicht mit der Conversion-Tag-ID):

  • Nutzer gezielt ansprechen, die auf deiner Website konvertiert haben (Spalte BL)
  • Nutzer ausschließen, die auf deiner Website konvertiert haben (Spalte BM)
  • Nutzer gezielt ansprechen, die Nutzern ähneln, die auf deiner Website konvertiert haben (Spalte BN)
 

App-IDs

Um auf deine App-IDs zuzugreifen und für Apps zu werben, schlage im Tab „App-IDs“ in deiner Export-Tabelle nach. Die App-IDs sind nicht bearbeitbar.

Du musst deine App zunächst im App-Manager deines Ads-Accounts hinzufügen, damit sie in der Ads-Editor-Datei angezeigt wird.

 

Creative-IDs für Twitter Partner

Über den Tab „Creative-IDs für Twitter Partner Network“ in deiner Export-Tabelle erhältst du leicht Zugriff auf deine Creative-IDs für das Twitter Partner Network. Hier findest du die eindeutigen IDs für jedes angepasste Creative (Banner, Querformat, Anzeigen für Tablets), das du hochgeladen hast, wenn du Kampagnen für App-Installationen oder erneute App-Interaktionen auf TAP durchführst.

Wenn du noch keine angepassten Creatives im Formular zur Kampagnenerstellung hochgeladen hast, siehst du hier keine IDs.

 

Medien-Creative-IDs

Auf dem Tab „Medien-Creative-IDs“ findest du die eindeutige ID, die jedem Pre-Roll-Video zugewiesen wird, das du in Kampagnen für Pre-Roll-Anzeigen verwendet hast.

Du musst zunächst ein Pre-Roll-Video-Creative im Formular zur Kampagnenerstellung in der Ads-Benutzeroberfläche hochladen, damit es mit einer ID in der Ads-Editor-Datei angezeigt wird.

 

Amplify Programm-IDs

Hinweis: Amplify Programm-IDs siehst du nur, wenn dein Account zur Ausführung von angepassten Amplify Kampagnen freigegeben wurde. Zu diesem Zeitpunkt sind angepasste Amplify Kampagnen für unsere Selfservice-Werbekunden nicht verfügbar.

Im Tab „Amplify Programm-IDs“ findest du die eindeutige ID, die jedem Amplify Programm zugewiesen wird, mit dem dein Account verknüpft ist.

 

Marken-IDs

Hinweis: Marken-IDs siehst du nur, wenn dein Account zur Ausführung unserer spezialisierten Markenkampagnen freigegeben wurde. Zu diesem Zeitpunkt sind Markenkampagnen für unsere Selfservice-Werbekunden nicht verfügbar.

 

Live-TV-Ereignis-IDs

Hinweis: Live-TV-Ereignis-IDs siehst du nur, wenn dein Account zur Ausführung unserer Mid-Roll-Videos freigegeben wurde. Zu diesem Zeitpunkt sind Mid-Roll-Videos für Selfservice-Werbekunden nicht verfügbar.

Im Tab „Live-TV-Ereignis-IDs“ findest du die eindeutige ID für jedes Live-TV-Ereignis, bei dem dein Account Mid-Roll-Videos ausführen kann.

 

Hilfreiche Informationen

  1. Zur Erstellung oder Bearbeitung von Kampagnen musst du nicht den Ads-Editor verwenden. Genau die gleichen Targeting-Parameter wie im Ads-Editor kannst du auch im Formular zur Kampagneneinrichtung wählen. Vielleicht ist die Erstellung und Bearbeitung deiner Kampagnen in deinem Twitter Ads-Account unter ads.twitter.com besser für dich geeignet.
  2. Erstelle deine Kampagne wie gewünscht in deinem Ads-Account und lade dann die Ads-Editor-Datei herunter, um zu sehen, wie sie formatiert werden sollte. Ahme diese Formatierung in Zukunft bei allen Bearbeitungen nach, die du über den Ads-Editor vornehmen möchtest.
  3. Sieh dir unsere Seite mit häufig gestellten Fragen im Hilfe-Center an.
  4. Dieses kurze Video-Tutorial zum Ads-Editor könnte ebenfalls hilfreich sein.
  5. Wenn du eine Targeting-Funktion in deinem Ads-Account nicht eingerichtet hast, wird sie auch nicht als Tab in deiner Ads-Editor-Datei angezeigt. Wenn du z. B. in deinem Ads-Account keine App-IDs in deinen App-Manager hochgeladen hast, ist der Tab „App-IDs“ entweder leer oder wird in der Ads-Editor-Datei gar nicht angezeigt. 

 

 

Weitere Artikel

Bereit für die ersten Schritte?