Häufig gestellte Fragen zur Richtlinie für Anzeigen zu Streitfragen

Richtlinie

Für wen gilt die Richtlinie?

Diese Richtlinie gilt für Anzeigen, die auf eine Wahl oder einen eindeutig identifizierte Kandidaten verweisen, oder für Anzeigen, die sich für legislative Fragen von nationaler Bedeutung aussprechen. Beachte, dass diese Richtlinie nur für gesponserte Inhalte in Bezug auf Wahlen auf Bundesebene, bundesstaatlicher oder lokaler Ebene gilt.

Welche Fragen fallen unter diese Richtlinie?

Beispiele für Fragen, die unter diese Richtlinie fallen: Abtreibung, Bürgerrechte, Klimawandel, Schusswaffen, Gesundheitswesen, Einwanderung, Staatssicherheit, soziale Absicherung, Steuern und Handel.

Wird die Richtlinie für Anzeigen zu Streitfragen in Zukunft auf andere Themen erweitert?

Diese Fragen werden basierend auf dem politischen Klima in den USA fortlaufend beurteilt. Themen, die derzeit keine legislative Frage sind, können sich in Zukunft dazu entwickeln. Die Liste wird im Laufe der Zeit aktualisiert.

Gilt die Richtlinie nur für Bundeswahlen oder auch für andere Wahlen?

Ja, alle Anzeigen, die sich auf Bundeswahlen/lokale Wahlen in den USA beziehen, werden als Anzeigen zu Streitfragen betrachtet, und der Werbekunde muss sich zertifizieren lassen.

Gilt die Richtlinie für Personen, die derzeit im Amt sind?

Die Beurteilung, ob ein Account eine Zertifizierung benötigt, erfolgt anhand des Inhalts der gesponserten Tweets selbst, nicht anhand des Eigentümer des Nutzernamens.

Gilt die Richtlinie für Anzeigen, die ein Produkt oder eine Dienstleistung verkaufen?

Anzeigen zu Streitfragen, die sich für legislative Fragen von nationaler Bedeutung aussprechen, werben in der Regel nicht für den Verkauf eines Produkts oder einer Dienstleistung. Die Einhaltung der Richtlinien wird jedoch von Fall zu Fall beurteilt.

Kann ich Anzeigen zu Streitfragen von meinem Account im Twitter Werbe-Modus ausführen?

Nein, alle Anzeigen zu Streitfragen müssen nach Abschluss des Zertifizierungsprozesses von dem dedizierten Ads-Account erstellt werden.

Wann erfolgte die Durchsetzung?

Die Richtlinie wurde im Oktober 2018 durchgesetzt.

 

Zertifizierung

Warum verlangt Twitter eine Zertifizierung? 

Die Zertifizierung ermöglicht uns die Überprüfung der Identität und des Standorts eines Werbekunden sowie die Bereitstellung zusätzlicher Details zu den Anzeigen im Ads Transparenz-Center.

Muss ich den Zertifizierungsprozess durchlaufen?

Wenn du ein Werbekunde bist, der Anzeigen zu Streitfragen schaltet, musst du dich zertifizieren lassen. Wenn du bereits als Werbekunde für politische Inhalte auf Bundesebene zertifiziert bist, musst du die Zertifizierung nicht erneut durchlaufen, sondern kannst über die Ads-Hilfeseite Nutzernamen einreichen, mit denen du Anzeigen zu Streitfragen schalten möchtest.  

Wer kann den Zertifizierungsprozess einleiten?

Jeder Nutzer, der Zugriff auf den Ads-Account für einen bestimmten Nutzernamen hat, kann den Antrag auf der Ads-Hilfeseite stellen.

Benötige ich einen neuen Nutzernamen, um die Zertifizierung zu beantragen?

Nein, du musst bestehende Nutzernamen angeben, wenn du die Zertifizierung beantragst. Twitter erstellt keinen neuen Nutzernamen für dich.

Benötige ich einen Ads-Account, um die Zertifizierung zu beantragen?

Ja, um auf die Ads-Hilfeseite zuzugreifen, musst du einen Ads-Account erstellen. Dieser Link ist derzeit nur für Nutzernamen verfügbar, die einen Ads-Account haben. Besuche ads.twitter.com, um einen Ads-Account zu erstellen.

Welche Anforderungen müssen die übermittelten Nutzernamen erfüllen?

Die @Nutzernamen, die du für die Zertifizierung einreichst, müssen zusätzliche Anforderungen erfüllen. Stelle sicher, dass alle übermittelten Nutzernamen die folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Profilfoto, Header-Foto und Website müssen der Onlineversion des Nutzernamens entsprechen.
  • Die Biografie muss eine Website mit gültigen Kontaktinformationen enthalten.
  • Wenn der Nutzername nicht mit der zertifizierten Rechtsperson in Zusammenhang steht, muss die Biografie die folgende Klausel beinhalten: „Owned by [zertifizierter Name der Rechtsperson]” bzw. „Eigentum von [zertifizierter Name der Rechtsperson]”

Muss ich bei einem Notar vorsprechen?

Nein, diese Anforderung gilt nur für die politische Zertifizierung auf Bundesebene.

Ich falle unter 501(c). Muss ich mich zertifizieren lassen?

Gemeinnützige Organisationen und alle Organisationen, die im Bereich der Interessenvertretung für Streitfragen aktiv sind, fallen unter diese Richtlinie und sollten sich zertifizieren lassen.

Wie lange dauert das Zertifizierungsverfahren?

Etwa 7-10 Tage.

Ich hab das Schreiben erhalten. Was muss ich nun tun?

Befolge die Anweisungen in dem Schreiben, um mit dem Zertifizierungsprozess fortzufahren.

Ich habe kein Schreiben erhalten. Was kann ich tun?

Wenn du nach 10 Tagen noch kein Schreiben erhalten hast, teile uns das bitte mit, indem du auf die Bestätigungs-E-Mail vom Twitter Support antwortest.

Was geschieht, nachdem ich zertifiziert wurde?

Du darfst Anzeigen zu Streitfragen von berechtigten Nutzernamen schalten und wirst aufgefordert, eine „Paid for by“-Klausel (bezahlt von) aufzunehmen.  

Werden, wenn der Nutzername für Anzeigen zu Streitfragen zertifiziert ist, alle seine Anzeigen im Ads Transparenz-Center aufgeführt?

Derzeit werden nur gesponserte Tweets im Ads Transparenz-Center aufgeführt. Wir arbeiten daran, in Zukunft auch andere Anzeigenformate aufzunehmen. Gesponserte Tweets, die von dem entsprechenden Account erstellt wurden, bleiben im Ads Transparenz-Center sichtbar. Gesponserte Tweets von nicht politischen Werbekunden bleiben sieben Tage lang im Ads Transparenz-Center verfügbar. 

Im Ads Transparenz-Center werden gesponserte Tweets aufgeführt, die durch Accounts für Anzeigen zu Streitfragen geschaltet wurden. Außerdem werden zusätzliche Informationen über diese gesponserten Tweets aufgeführt. Wir arbeiten daran, in Zukunft alle Anzeigenformate aufzunehmen.

Wie gehe ich vor, wenn ich politische Anzeigen sowohl auf Bundesebene als auch auf anderen Ebenen schalten möchte?

Das kannst du über verschiedene Ads-Accounts abwickeln, die Twitter nach Abschluss des Zertifizierungsprozesses erstellt. Du musst dich nur für Anzeigen vom Werbekunden-Account für politische Anzeigen auf Bundesebene zertifizieren lassen und kannst dann Nutzernamen zur Zertifizierung für Anzeigen zu Streitfragen hinzufügen.

Ich habe den Zertifizierungsprozess abgeschlossen. Wie kann ich neue Nutzernamen hinzufügen?

Werbekunden können zusätzliche Nutzernamen über die Ads-Hilfeseite einreichen.

 

Freistellung für Nachrichten

Warum gibt es eine Freistellung für Nachrichten?

Twitter möchte zur öffentlichen Unterhaltung beitragen. Daher machen wir einen Unterschied zwischen Organisationen oder Personen, die sich für eine Streitfrage einsetzen, und Organisationen oder Personen, die über eine Streitfrage berichten.

Was ist die Kriterien für die Nachrichten-Freistellung?

  • Die Website der Publikation verfügt monatlich über mindestens 200.000 eindeutige Besucher in den USA.
  • Die Kontaktinformationen sind online verfügbar.
  • Impressum-Informationen sind online verfügbar.
  • Dedizierte Informationen über Reporter/redaktionelle Mitarbeiter sind online verfügbar.
  • Für die Publikation steht online ein durchsuchbares Archiv zur Verfügung.
  • Die Publikation ist keine in erster Linie durch Nutzer generierte oder aggregierte Content-Plattform.
  • Die Publikation engagiert sich nicht speziell für ein einziges Thema.

Können die Nutzernamen von Journalisten oder redaktionellen Mitarbeiter freigestellt werden?

Ja, jedoch müssen sie folgende Bedingungen erfüllen:  

  • Das Profil enthält den Namen des Journalisten.
  • Die Biografie weist auf seine Zugehörigkeit zum Nachrichtenherausgeber hin und enthält einen Link zur Website der Publikation.
  • Die Biografie gibt an, dass es sich um einen Reporter/Journalisten handelt.
  • Der Reporter/Journalist muss auf der Website seiner übergeordneten Organisation aufgeführt sein.

Was passiert, wenn ein Nachrichtenherausgeber keine Website hat?

Nachrichtenherausgeber können die Website ihrer übergeordneten Organisation einreichen, sofern ihre Zugehörigkeit darin angegeben ist.

Können Nachrichtenmagazine mit Unterhaltungscharakter freigestellt werden?

Nachrichtenmagazine mit Unterhaltungscharakter werden nicht als Herausgeber von Nachrichten betrachtet und müssen sich zertifizieren lassen, um Anzeigen zu Streitfragen schalten zu können.  

 


War dieser Artikel hilfreich?

Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
Erfolg
Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
Fehler
Problem beim Senden des Formulars.