Zertifizierung von Werbekunden für soziale Belange

So lässt du dich als Werbekunde für soziale Belange zertifizieren

Im Rahmen unserer Richtlinie für Werbung zu sozialen Belangen verlangt Twitter, dass Werbekunden einen Zertifizierungsprozess durchlaufen, die Menschen mit ihren Inhalten über bürgerschaftliches Engagement, Wirtschaftswachstum, Umweltschutz oder soziale Gerechtigkeit aufklären, auf diese Themen aufmerksam machen und/oder dazu auffordern diesbezüglich aktiv zu werden.

Erste Schritte

Stelle zunächst einen Antrag über das Ads-Hilfeformular. Beachte, dass du für die Zertifizierung einen Werbekunden-Account haben musst. Du musst mit dem @Nutzernamen angemeldet sein, den du zertifizieren möchtest. 

Stelle vor deinem Antrag sicher, dass der übermittelte @Nutzername die folgenden Voraussetzungen erfüllt: 

  • Profilfoto, Header-Foto und Website müssen der Onlineversion des Nutzernamens entsprechen.

  • Die Biografie muss eine Website mit gültigen Kontaktinformationen enthalten.

  • Wenn der @Nutzername nicht mit der zertifizierten Rechtsperson in Zusammenhang steht, muss die Biografie die folgende Klausel beinhalten: „Owned by [zertifizierter Name der Rechtsperson]” bzw. „Eigentum von [zertifizierter Name der Rechtsperson]”.

Was benötige ich für die Zertifizierung?

Abhängig von der Natur des Antragstellers benötigen wir unterschiedliche Informationen:

Regierungsbehörden

  • Land
  • Name der Person, die den Antrag im Namen der Behörde einreicht
  • Regierungsebene 

Organisationen/Nichtregierungsorganisationen

  • Land 
  • Name der Person, die den Antrag im Namen der Organisation einreicht
  • Firmen-ID, Steuernummer (EIN, Employer Identification Number) oder (ITIN, Individual Taxpayer Identification Number) oder Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
  • Gründungsurkunde oder Steuerregistrierung 
    Nur USA – Wenn es sich um eine gemeinnützige und/oder steuerbefreite Organisation handelt, muss das 501(c)(3)-Bestimmungs- oder Bestätigungsschreiben der Organisation eingereicht werden. 

Natürliche Personen

  • Land
  • Name 
  • Von einer Behörde ausgestellter Ausweis – mit dem Namen des Antragsstellers

Werbekunden brauchen Zugriff auf die E-Mail-Adresse, die mit dem @Nutzernamen verknüpft ist, von dem aus sie den Antrag stellen.

Was passiert, nachdem ich die Zertifizierung beantragt habe?
Wir prüfen deinen Antrag und informieren dich per E-Mail über die weiteren Schritte.   

Hast du Fragen?
Dann lies die häufig gestellten Fragen zu Werbung zu sozialen Belangen


War dieser Artikel hilfreich?

Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
Erfolg
Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
Fehler
Problem beim Senden des Formulars.