Häufig gestellte Fragen zu Werbung zu sozialen Belangen

Richtlinie 

Dürfen Regierungsbehörden noch auf Twitter werben?

Regierungsbehörden dürfen werben und unterliegen keinerlei Targeting-Einschränkungen. Sie unterliegen jedoch den inhaltlichen Einschränkungen dieser Richtlinie sowie aller anderen Twitter Richtlinien. 

Sind Calls-to-Action nach der Richtlinie zu sozialen Belangen erlaubt?  

Calls-to-Action in Anzeigen, die Menschen über bürgerschaftliches Engagement, Wirtschaftswachstum, Umweltschutz oder soziale Gerechtigkeit aufklären, auf diese Themen aufmerksam machen und/oder dazu auffordern diesbezüglich aktiv zu werden, sind erlaubt. Sie dürfen jedoch nicht auf verbotene politische Werbekunden oder politische Inhalte verweisen.

Welche Einschränkungen gelten für das Targeting? 

Das Targeting ist auf Geo-Targeting, Keyword-Targeting und Interessen-Targeting beschränkt. Andere Targeting-Typen, wie auch maßgeschneiderte Zielgruppen, sind nicht erlaubt. Geo-Targeting ist nur auf bundesstaatlicher oder übergeordneter Ebene (bzw. auf länderspezifischen Entsprechungen wie Regional- oder Provinzebenen) erlaubt. Targeting anhand von Postleitzahlen ist nicht erlaubt. Keyword- und Interessen-Targeting dürfen keine Begriffe enthalten, die mit politischen Inhalten, verbotenen Werbekunden oder politischen Ausrichtungen bzw. Zugehörigkeiten (z. B. „konservativ“, „liberal“ „politische Wahlen“ usw.) in Verbindung stehen. Dies ist unsere vorläufige Verfahrensweise. Sie kann sich mit der Zeit weiterentwickeln.

Wie wirkt sich diese Richtlinie auf Marken aus?

For-Profit-Organisationen, die beabsichtigen, Menschen mit ihren Anzeigen über bürgerschaftliches Engagement, Wirtschaftswachstum, Umweltschutz oder soziale Gerechtigkeit aufzuklären, auf diese Themen aufmerksam zu machen und/oder dazu aufzufordern, diesbezüglich aktiv zu werden, müssen die folgenden Einschränkungen berücksichtigen: 

  • Anzeigen sollten nicht vorrangig darauf ausgerichtet sein, politische, gerichtliche, legislative oder regulatorische Erfolge zu erzielen.
  • Anzeigen müssen den öffentlich erklärten Werten, Prinzipien und/oder Überzeugungen der Organisation entsprechen.

Sind Anzeigen zu öffentlichen Dienstleistungen erlaubt?  

Ja, Anzeigen zu öffentlichen Dienstleistungen sind nach der Zertifizierung erlaubt, sofern diese Anzeigen die Richtlinien für Twitter Ads erfüllen.

Sind Gesundheitsthemen erlaubt?  

Ja, Gesundheitsthemen sind erlaubt, sofern darin alle Richtlinien für Twitter Ads eingehalten werden. Gesundheitsthemen können unter die Richtlinie für Werbung zu sozialen Belangen fallen, wenn die Anzeigen Menschen über bürgerschaftliches Engagement, Wirtschaftswachstum, Umweltschutz oder soziale Gerechtigkeit aufklären, auf diese Themen aufmerksam machen und/oder dazu auffordern diesbezüglich aktiv zu werden. Beachte, dass die Interessenvertretung in Bezug auf Abtreibung gemäß der Twitter Richtlinie zum Gesundheitswesen weltweit nicht erlaubt ist.

Es gibt viele verschiedene Typen von Anzeigeneinheiten auf Twitter: Für welche davon gilt diese neue Richtlinie?

Diese Richtlinie gilt für alle gesponserten, auf Umsatz ausgerichteten Produkte auf Twitter. 

 

Durchsetzung

Ab wann erfolgt die Durchsetzung? 

Die Richtlinie wird seit dem 22. November 2019 durchgesetzt. 

Wie können Nutzer Anzeigen melden, in denen diese Richtlinie verletzt wird?

Inhalte können in der Twitter Timeline oder über dieses Formular im Hilfe-Center gemeldet werden. Twitter priorisiert und überprüft die gemeldeten Inhalte automatisch. 

Wie oft kann ein Werbekunde gegen diese Richtlinie verstoßen, bevor er dauerhaft gesperrt wird? 

Unsere Entscheidung, einen Werbekunden auszuschließen, ist von mehreren Faktoren abhängig. Wir berücksichtigen beispielsweise, wie häufig ein Werbekunde gegen eine Richtlinie verstößt, welche Richtlinien verletzt werden und in welchem Zeitraum die Verstöße auftreten. 

 

Zertifizierung 

Was beinhaltet der Zertifizierungsprozess für zugelassene Werbekunden?

Abhängig von der Natur des Antragstellers benötigen wir unterschiedliche Informationen. Ausführliche Informationen zur Zertifizierung findest du hier

Wann beginnt die Zertifizierung? Können Werbekunden in der Zwischenzeit erlaubte Inhalte bewerben?  

Die Zertifizierung hat begonnen. Werbekunden, auf die die Richtlinie für Werbung zu sozialen Belangen zutrifft, können diese jetzt über das Ads-Hilfeformular beantragen. Werbekunden benötigen für den Zugriff auf das Zertifizierungsformular einen Werbekunden-Account. 

Müssen bereits zertifizierte Werbekunden den Prozess erneut durchlaufen? 

Werbekunden, die bereits zertifiziert sind, müssen den Prozess nicht erneut durchlaufen. Wir melden uns bei Werbekunden, falls wir Änderungen an einem oder mehreren Accounts vornehmen müssen, und bemühen uns um geringstmögliche Beeinträchtigung.


War dieser Artikel hilfreich?

Die maximale Länge dieses Felds beträgt 5000 Zeichen.
Erfolg
Vielen Dank, dass du Rückmeldung zu diesem Artikel gegeben hast!
Fehler
Problem beim Senden des Formulars.