5 Insider-Tipps: So nutzt du Twitter 2019 optimal

Lindsay Bruce

By Lindsay Bruce

Januar 07, 2019

Möchtest du Twitter optimal für deine Marke nutzen? Unsere Social-Media-Managerin @LindsayKBruce gibt ihre Tipps weiter.

Als Social-Media-Managerin für @TwitterBusiness ist es meine Aufgabe, die Plattform in- und auswendig zu kennen und Marken Tipps zu geben, wie sie Twitter optimal nutzen können. Dabei hilft mir die Tatsache, dass ich vor nicht allzu langer Zeit genau bei einer solchen Marke beschäftigt war. Und zwar auch als Social-Media-Managerin. Davor habe ich als Account-Managerin bei einer Agentur gearbeitet. Dabei versuchte ich, mich auf der Plattform zurechtzufinden und sie in meine Planung zu integrieren. Ich kann also ein Lied davon singen, dass Twitter auf den ersten Blick etwas einschüchternd wirken kann. Aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es dafür eigentlich keinen Grund gibt.

Deshalb möchte ich heute fünf wichtige Tipps weitergeben, die ich bisher bei Twitter gelernt habe – und von denen ich gerne etwas früher gewusst hätte. Ich hoffe, diese Infos erleichtern dir die Planung für 2019 auf Twitter.

Twitter ist das, was gerade passiert

Wusstest du, dass Twitter im Apple App Store als News-App aufgeführt wird – und nicht als Social-Media-App? Als Twitter Nutzer überrascht dich das möglicherweise nicht.

Denn hier auf Twitter können wir uns weit über unseren Freundes- und Familienkreis hinaus mit einem globalen Netzwerk verbinden und jederzeit erfahren, was in diesem Augenblick passiert. So kann eine völlig unbekannte Person am anderen Ende der Welt in Echtzeit zum Augenzeugen eines Ereignisses werden, das am nächsten Tag in der Zeitung steht.

Tipp für 2019: Teile deine Neuigkeiten hier auf Twitter. Ganz gleich, ob es sich um etwas Großes handelt, z. B. eine Produkteinführung, oder nur um eine kleine „Neuigkeit“, wie ein Foto deiner neuen Büropflanze. Nutze Twitter, um das zu teilen, was gerade in deinem Unternehmen passiert. Deine Follower werden den Eindruck haben, live dabei zu sein und alles mitzuerleben.

„Das bin ich“ oder „Das sehe ich“?

Auf Twitter wird sowohl die vordere Kamera als auch die rückseitige Kamera des Smartphones genutzt. Selfies finden sich auch hier zuhauf. Dennoch geht es auf Twitter mehr um ein „Sieh mal, was ich sehe“ als um ein „Sieh mal, wie ich aussehe“. Hier teilen wir buchstäblich – oder eben bildlich – unsere Ansichten.

Tipp für 2019: Bringe Abwechslung in deine Inhalte, anstatt nur Werbung (quasi das Gegenstück zu Selfies) zu posten. Zeige deinen Followern etwas Besonderes, biete ihnen hilfreiche Infos – wende dich nach außen, um natürlichere Verbindungen aufzubauen.

Unterhaltungen

Die Magie auf Twitter geht nicht unbedingt nur vom ursprünglichen Tweet aus. Sie kann mit der Antwort auf einen Tweet beginnen. Und setzt sich mit der Antwort auf die Antwort fort. Es sind die ernsten Debatten und die weniger ernsten Wortgeplänkel, die diese Plattform so einzigartig machen.

Tipp für 2019: Scheue nicht den reinen Text-Tweet. Stelle eine Frage in den Raum oder teile eine Beobachtung – oder nutze unsere Vorlagen für Umfragen, wenn du an bestimmten Antworten interessiert bist. Antworte auch ruhig auf deine eigenen Antworten, wenn es dir sinnvoll erscheint. Du willst nicht den Anfang machen? Dann suche nach interessanten Tweets, auf die du antworten kannst.

Markensprache 

Twitter ist der Ort, an dem Marken ihre Persönlichkeit präsentieren – kein Problem, wenn du nicht genau weißt, wie diese Persönlichkeit aussieht. Wie im echten Leben auch, hat deine Markenpersönlichkeit wahrscheinlich mehrere Seiten. Um ihren Kern zu finden, bietet es sich an, etwas zu experimentieren.

Tipp für 2019: Schrecke nicht davor zurück, ab und zu den Tonfall zu wechseln. Sei ruhig mal etwas leiser, sanfter – probiere einfach aus, worauf du Lust hast. Probieren geht auch hier über Studieren. Lege zuvor am besten bestimmte „Leitplanken“ fest, also Wörter oder Themen, die nicht mit deiner Marke in Verbindung gebracht werden sollten. Dann leg einfach los. Anhand der Interaktionsraten kannst sehen, was am besten ankommt.

Events und Feiertage

Es gibt unzählige. dieser. besonderen. Tage. Wenn du glaubst, heute ist einfach nur ein Dienstag wie jeder andere, könnte heute der #TagdesBrotssein oder der #Weltknuddeltag (den gibt es wirklich). Tage wie diese sorgen für Gesprächsstoff. Und sie bieten eine Gelegenheit, deine Zielgruppe auf ganz menschliche Weise an deine Marke heranzuführen.

Tipp für 2019: Lade den Twitter Marketingkalender für 2019 herunter, damit du immer informiert bist, wenn wieder ein Tag ansteht, der dir eine gute Chance bietet. Ob du dir eine Erinnerung zum Kommentieren auf dem Smartphone einrichtest oder vorab eine ganze Kampagne für diesen Tag erstellst: Dabeisein ist alles.

Hast du noch Fragen? Folge @TwitterBusiness, um mehr Twitter Tipps zu erhalten.

 

Bereit zum Werben auf Twitter?