Must-Have: Marketingkalender für die Feiertage

Camilla Dudley
Durch Camilla Dudley
Trends & Einsichten

Auch in einem Jahr das voller Ungewissheiten steckt, gibt es Dinge, die sich nicht ändern. Der Stellenwert der Feiertage für Marken und Unternehmen ist eins dieser Dinge. Wenn du jetzt mit der Vorbereitung beginnst, kannst du das Beste aus den Feiertagen herausholen.

Mit diesem Marketingkalender für die Feiertage siehst du, wann du deine Kunden am besten erreichst, und kannst deine Tweets entsprechend planen.

Oktober

Der Oktober mag zwar gegen Ende etwas gruselig werden, doch du musst keine Angst vor ihm haben. Es gibt nämlich in diesem Monat nur ein paar Feiertage – du kannst dich also erstmal ganz leicht für die Feiertagssaison warmlaufen. Halloween ist die perfekte Gelegenheit für Marken und Unternehmen, ihren Kunden schaurig-schöne Deals anzubieten. Und da Halloween als inoffizieller Start in den Herbst gilt, lohnt es sich für Marken, die Stimmung bunter, fallender Blätter, klarer Luft und gemütlicher Momente aufzugreifen.

Oktober ist auch der Beginn der Feiertagssaison – ein guter Zeitpunkt, Kunden auf die kommenden Monate einzustimmen. 

  • 3. Oktober: Tag der Deutschen Einheit

  • 31. Oktober: Halloween

November

Der November bietet sich hervorragend dafür an, die Vorfreude deiner Follower auf die kommenden Wintertage zu wecken. Alle stehen schon in den Startlöchern für die Weihnachtskäufe und beginnen damit, sich nach den besten Geschenken und Angeboten umzusehen.

Für dich als Marke ist das eine tolle Gelegenheit, deine Zielgruppe über deine Produkte und Öffnungszeiten – oder auch über bestimmte Grundsätze – zu informieren. Du kannst zum Beispiel deine Umtauschoptionen, Kundenbewertungen und besondere Feiertagsangebote promoten. Auf keinen Fall vergessen solltest du den Black Friday und den Cyber Monday, denn an diesen beiden Tagen decken sich viele Kunden mit ihren Weihnachtsgeschenken ein.

November ist außerdem der Monat der Besinnung – mit Allerheiligen gleich am ersten Tag. Es bietet sich also an, die Werte deiner Marke zu betonen: gesellschaftliche Themen wie Umweltschutz, Wertschätzung deiner Kunden, oder einfach Dinge, für die du dankbar bist. Angesichts der COVID-19-Pandemie wird von Marken erwartet, dass auch sie sich mit sozialen Themen auseinandersetzen. 

  • 1. November: Allerheiligen

  • 11. November: Martinstag

  • 27. November: Black Friday

  • 29. November: 1. Advent

  • 27. – 30. November: Cyber Weekend

  • 30. November: Cyber Monday

Dezember

Der Dezember steckt voller Anlässe, mit Freunden, Familie und Kunden zu feiern. Deine Zielgruppe freut sich schon und wird aktiv: Sie kaufen für ihre Lieben ein, dekorieren ihr Zuhause und genießen die Vorweihnachtszeit. Bei dem ganzen Trubel stehen Kunden zwischendurch auch unter Stress und brauchen Unterstützung dabei, alles zu erledigen und trotzdem in Weihnachtsstimmung zu bleiben.

Für dich ist das der optimale Zeitpunkt, deinen Kunden Hilfe anzubieten. Hast du das perfekte Last-Minute-Geschenk für die Arbeitskollegin im Angebot? Enthält dein Tweet eine aufmunternde Botschaft, die die Stimmung hochhält? Bietest du kostenlosen Expressversand an? Wenn ja, teile es deinen Kunden unbedingt in einem Tweet vor den Feiertagen mit.

  • 6. Dezember: 2. Advent und Nikolaus
  • 13. Dezember: 3. Advent

  • 20. Dezember: 4. Advent

  • 24. Dezember: Heiligabend

  • 25. Dezember: 1. Weihnachtsfeiertag

  • 26. Dezember: 2. Weihnachtsfeiertag

  • 31. Dezember: Silvester

     

Mithilfe dieser Timeline kannst du dich ganz leicht auf die Feiertage vorbereiten. Plane deine Kampagnen und erstelle deinen Content rechtzeitig, damit an den Feiertagen alles läuft. Möchtest du gleich loslegen? Dann lade hier unseren Kalender herunter.

 

Bereit loszulegen? Erstelle deine eigene Kampagne oder sieh dir zunächst unsere Grundlagen zu Twitter Ads an.

* Interne Daten von Twitter

Bereit zum Werben auf Twitter?