So ziehst du die Aufmerksamkeit an Black Friday und Cyber Monday auf deine Marke

Michelle Lee
Von Michelle Lee
Best Practices

In diesem Jahr werden Black Friday und Cyber Monday wahrscheinlich zu einer langen Woche voller Umsätze und Schnäppchen verschmelzen. Und da die Menschen mehr Zeit zu Hause verbringen, suchen sie vermutlich schon jetzt online nach den besten Angeboten. Laut einer Prognose von Salesforce dürften bis zu 30 % der weltweiten Einzelhandelsumsätze in der Weihnachtszeit 2020 über digitale Kanäle erzielt werden.

Der Werbemarkt wird in dieser Zeit hart umkämpft sein, da Unternehmen früher, länger und mit besseren Angeboten aufwarten werden als in den vergangenen Jahren. Deine Social-Media-Strategie für Black Friday und Cyber Monday ist also entscheidend, wenn du vorhast, die Nachfrage anzukurbeln und deinen Umsatz zu steigern.

Wir haben sechs Tipps zusammengestellt, wie du dich mit deinem Content von der Masse abhebst.

Mache den Kunden unwiderstehliche Angebote

Wer sich beim Shoppen nach Geschenken umsieht, ist nicht nur auf der Suche nach guten Ideen, sondern auch nach tollen Angeboten. Biete also Rabatte oder Freebies an, die die Leute begeistern. Bei welchem Angebot werden deine Kunden schwach? 

Der Eiscrèmeverkäufer @eCreamery macht seinen Kunden am Black Friday ein unwiderstehlich süßes Angebot: Zu jedem Kauf gibt es zwei kostenlose Becher Eiscrème dazu. 

Präsentiere exklusive Produkte und Sonderaktionen

Da Twitter Nutzer gerne als Erste neue Dinge ausprobieren, sind sie wahrscheinlich unter den ersten, die neue Produkte kaufen*. Angesichts der Vorfreude auf den Black Friday ist die Gelegenheit also günstig, etwas Neues auf den Markt zu bringen. Verbinde dein Angebot dieses Jahr mit einer zeitlich begrenzten Produkteinführung oder einer Werbeaktion, die die Nachfrage stimuliert. 

Exklusivität – und die Dringlichkeit, die durch das begrenzte Angebot hinzukommt – wird das Kaufverhalten sicherlich anregen.

Die Kosmetikmarke @GlossyboxUK bringt am Black Friday um Mitternacht eine neue Produktlinie heraus.  

Wecke die Neugier der Nutzer mit originellen Daten

Black Friday und Cyber Monday sind mehr als reine Shopping-Events. Sie sind ein regelrechtes kulturelles Phänomen, das einige der größten Umsätze des Jahres generiert. 

Hast du vielleicht ein paar originelle Daten, Einblicke oder Sichtweisen, mit denen du deinen Content zum Jahresende besonders interessant gestalten kannst?

Zeige auch etwas Humor

Für einige Kunden geht es um den Nervenkitzel bei der Schnäppchenjagd, andere wollen einfach nur ein gutes Angebot ergattern. Vergiss nicht, dass Black Friday und Cyber Monday auch gute Gelegenheiten für ein wenig Humor bieten. Kleine lustige Ablenkungen und etwas Selbstironie kommen in den Social-Media-Feeds der Kunden oft gut an.

Die Marke für Haarverlängerungen @INHHair teilt nach dem langen Verkaufswochenende ein beliebtes und witziges Meme.

Möchtest du mehr Marketing-Tipps für die Feiertage erhalten? Dann folge uns unter @TwitterBusiness.

*Quelle: Kantar, „News Discovery & Influence on Twitter“, Global, Dezember 2017. Anzahl Twitter Nutzer weltweit pro Monat (n = 17.138), Internet-Nutzer weltweit (n = 34.535). | How we know: Kantar News, Discovery & Influence on Twitter, USA. 787 Twitter Nutzer pro Monat in den USA & 1.503 Internet-Nutzer in den USA, Quelle: Kantar MilwardBrown, 2017
**Quelle: Interne Twitter Studie, 2019–2020

Bereit zum Werben auf Twitter?