Best Practices für die Videowerbung mit Twitter Videoanzeigen

Nick Reese

By Nick Reese

September 24, 2018

Wenn ein Bild mehr sagt als Tausend Worte, was ist dann erst ein Video für deine Marke wert? Mit Twitter Videoanzeigen möglicherweise mehr, als du denkst.

Warum? Ganz einfach: Weil es funktioniert. Vor Kurzem haben wir 3,7 Millionen Accounts analysiert und festgestellt, dass Tweets mit Video 10 Mal mehr Interaktionen auf sich zogen als Tweets ohne Video. Darüber hinaus brachten gesponserte Tweets mit Video bei ihren Kosten pro Interaktion (CPE) Ersparnisse von mehr als 50 %, sodass mit ihrem Anzeigenbudget noch mehr erreicht werden konnte.*

Ob du dein erstes Video erstellst oder bereits eine Strategie aufgestellt hast – im Folgenden findest du einige Tipps zu Videos, mit denen du optimale Ergebnisse aus deiner Videowerbung auf Twitter erzielst.

Spar dir den Hard Sell für später

Wie der legendäre Werbetexter Howard Gossage einst schrieb: „Menschen lesen keine Anzeigen. Sie lesen, was sie interessiert, und manchmal ist das eine Anzeige.“ Ebenso gilt: Nutzer kommen nicht zu Twitter, um sich Anzeigen anzusehen. Sie kommen, um etwas Interessantes zu finden. Und das könnte vielleicht deine Anzeige sein. 

Suche nach Möglichkeiten, dein Video wie einen organischen Inhalt wirken zu lassen, der das anspricht, weshalb Nutzer zu Twitter kommen. Nachrichten, Informationen, Erklärungen, Anleitungsvideos und Comedy erreichen auf Twitter gute Abspielraten und sind deshalb eine gute Basis für deinen Videoinhalt.

Experimentiere mit der Videolänge

93 % der Videowiedergaben auf Twitter werden auf Mobilgeräten abgespielt, aber das bedeutet nicht, dass die Nutzer es eilig haben. Die meisten der Videos, die wir analysiert haben, waren kürzer als 30 Sekunden, aber die 60 bis 90 Sekunden langen Videos hatten die besten Interaktionen.* Scheu dich nicht, mit der Länge deines Videos zu experimentieren, um herauszufinden, was mit deiner Botschaft und deiner Zielgruppe am besten funktioniert.

Fasse deine Tweets kurz

Unabhängig davon, wie lang dein Video wird, sollte der Tweet-Text kurz sein. Bei Videos mit minimalem Tweet-Text lagen Marken- und Botschaftserinnerung und die Anzeigezeit insgesamt 13 % höher als bei längeren Tweet-Texten.*

Berücksichtige die mobile Anzeige

Da die überwiegende Mehrzahl der Wiedergaben auf Smartphones erfolgt, solltest du deinen Inhalt entsprechend planen. Füge Untertitel ein, damit die Botschaft deiner Videoanzeige auch dann noch herüberkommt, wenn der Betrachter den Ton ausgestellt hat. Und stelle sicher, dass dein Video im richtigen Seitenverhältnis hochgeladen wird, damit es im Feed gut aussieht.

Das richtige Video für den richtigen Zweck

Berücksichtige den Zweck deines Videos, wenn du das Format für deine Videoanzeige auswählst. Marken, die ihre Bekanntheit steigern möchten, können In-Stream-Videoanzeigen vor dem Video eines Publishers auf Twitter laufen lassen. Dieses Anzeigenformat hat laut einer Untersuchung die Anzeigenerinnerung um 70 % gesteigert und im Vergleich zu Menschen, die diese Videowerbung nicht gesehen hatten, zu einer 6 % höheren Kaufabsicht geführt.

Eine Video Website Card hingegen kann Conversions fördern, indem sie Nutzer aus deiner Videoanzeige direkt zu deiner Landing Page führt. Die Video Website Card hat in einer Studie eine doppelt so hohe Click-Through-Rate erzielt als die Benchmark für mobile Videowerbung.

Lade dir das Twitter Playbook für Agenturen herunter und lass dir zeigen, warum Twitter die perfekte Videowerbeplattform für dich und deine Kunden ist.

* Interne Daten von Twitter


Bereit zum Werben auf Twitter?