5 Twitter Tipps für einen erfolgreichen Black Friday und Cyber Monday

Nick Reese

By Nick Reese

November 02, 2018
Weihnachtsgeschenke auf dem Sofa

Es ist schon wieder so weit, das größte Shopping-Wochenende des Jahres steht vor der Tür. Der Black Friday und Cyber Monday läuten nicht nur das Weihnachtsgeschäft ein, sondern bescheren vielen Einzelhändlern auch den Großteil ihres Jahresumsatzes.


Nach Angaben des Weltwirtschaftsforums haben deutsche Einzelhändler am Black Friday im letzten Jahr über 6,5 Milliarden € verdient. Da von diesem Tag so viel abhängt, solltest du frühzeitig die richtige Twitter Strategie entwickeln. Wir haben fünf Tipps, mit denen du dieser wichtigen Shopping-Saison gut vorbereitet entgegensehen kannst.

Bring dein Profil auf Vordermann

Du hast dir dein Twitter Profil schon eine Weile nicht mehr angeschaut? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür: Aktualisiere deinen Banner, deine Bio, dein Profilfoto und deine Links. Deine Links sollten z. B. auf Weihnachtsangebote, deine Geschäftszeiten, passende Landing Pages oder weihnachtsspezifische Hashtags verweisen. Hefte außerdem einen Tweet mit den wichtigsten Infos zu deinen Weihnachtsaktionen an.

Nutze die richtigen Hashtags

Deine Kunden suchen mit Hashtags wie #BlackFriday und #CyberMonday nach den besten Angeboten, also nutze sie in deinen Tweets. Das gilt natürlich für den großen Tag selbst, aber auch schon für die Tage und Wochen davor, da deine potenziellen Kunden dann bereits ihre Käufe planen. Wenn du ein tolles Angebot in petto hast, kannst du eigentlich gar nicht früh genug mit diesen Hashtags dafür werben.

Biete bestimmte Angebote nur auf Twitter an

Der beste Weg, Aufmerksamkeit auf Twitter zu gewinnen, sind exklusive Inhalte oder Angebote, die deine Kunden nirgendwo anders finden. Beim Saisongeschäft geht es vor allem um Schnäppchen. Biete schon in den Wochen vor dem Black-Friday-Wochenende Preissenkungen und Aktionen exklusiv auf Twitter an. So gewinnst du neue Follower für deinen Account, die deine Updates auch in Zukunft verfolgen werden.

Setze Twitter für den Kundenservice ein

Wenn Kunden mit einem deiner Produkte oder Läden nicht zufrieden sind, reden sie in der Regel darüber auf Twitter. Wenn du Twitter bisher noch nicht für den Kundendienst genutzt hast, empfehlen wir dir, dein Social-Marketing-Team um einen Kundendienstmitarbeiter zu erweitern. Er kann deine Erwähnungen und Marken-Hashtags im Blick behalten, sodass du schnell auf Fragen oder Beschwerden reagieren kannst.

Spare nicht an guten Inhalten

Hochwertige Fotos und gut geschriebene Posts sind natürlich immer zu empfehlen, aber gerade zu dieser Zeit des Jahres müssen deine Inhalte wirklich die besten sein, damit sie nicht untergehen. Investiere also genug Zeit in die Entwicklung überzeugender Inhalte. Wenn du dann noch das erforderliche Werbebudget hast, kannst du deine kreativen Werke großflächig verteilen. Da du sicher bereits das ganze Jahr über Inhalte erstellt hast, solltest du inzwischen wissen, was bei deiner Zielgruppe ankommt. Nutze diese Erkenntnisse für das anstehende Weihnachtsgeschäft.


Startklar? Leg mit der Erstellung deiner Kampagne los.


 

Bereit zum Werben auf Twitter?