Twitter Ads

Kampagne für Website-Klicks

Twitter Ads Website-Klicks

Bereit zum Werben auf Twitter?

Steigere den Traffic auf deiner Website und generiere mehr Conversions

Erhöhe den Traffic auf einer bestimmten Webseite und ermutige die Besucher zu einer Aktion, sobald sie dort ankommen – sei es, dass sie deine neueste Pressemitteilung lesen oder einen Kauf tätigen. Diese Kampagne nutzt die einzigartigen Datensignale von Twitter und spricht damit die richtigen Zielgruppen erneut an und erzielt kosteneffiziente Link-Klicks auf allen Plattformen. Mit der Klick ID von Twitter und verbesserter Conversion-Optimierung für Seitenbesuche, ist dies einfacher als je zuvor.

Kampagne für Website-Klicks

Best Practices

Anzeigenformate

Für Kampagnen mit Website-Klicks empfehlen wir die folgenden leistungsstarken Anzeigenformate:

  • Bild-Anzeigen mit Website-Buttons
  • Video-Anzeigen mit Website-Buttons
  • Carousel-Anzeigen

Creative und Text

Mit Cards und Carousels wird dein gesamtes Tweet-Creative zu einem Button für die Zielseite deiner Wahl. Stelle sicher, dass dein Bild oder Video auffällig ist und mit dem verlinkten Inhalt harmoniert. Dies hilft, Erwartungen zu schüren und unbeabsichtigte Klicks zu reduzieren. Wenn du dein Webziel auswählst: leite Personen zu einem Ziel weiter, an dem sie eine Aktion ausführen können (z. B. Produkte durchsuchen, reduzierte Waren kaufen, einen Artikel lesen, sich für E-Mails anmelden usw.).

Dein Text sollte mit deinem Creative und Inhalten auf anderen Plattformen harmonieren. Vermittel ein Gefühl der Dringlichkeit in deinem Tweet-Text, was den Leuten einen Grund gibt, Maßnahmen zu ergreifen und jetzt zu klicken. Teste verschiedene Call-to-Action-Optionen, um zu sehen, was am besten ankommt.

Gebotsstrategie

In einer Website-Klickkampagne zahlst du nur, wenn Personen auf deinen Link klicken. Wir empfehlen, die Option Zielgebot zu verwenden, damit deine Kampagne deine Gebote automatisch optimiert und einen täglichen Durchschnitt der Kosten pro Klick erzielt, der deine definierten Zielkosten erreicht oder übertrifft.

Dir wird nie mehr in Rechnung gestellt, als das von dir festgelegte Gebot, und sobald dein Budget erreicht ist, wird deine Kampagne automatisch nicht mehr geschaltet. Twitter bietet auch Echtzeit-Anleitungen für empfohlene Gebote während der Kampagneneinrichtung.

Targeting-Empfehlungen

Twitter bietet branchenführende Targeting-Funktionen wie Unterhaltungs- und Event-Targeting. Du kannst auch basierend auf Geräten- und WLAN-Kriterien Anzeigen schalten – so erreichst du bestimmte Zielgruppen auf bestimmten Plattformen. 

Für Website-Klickkampagnen empfehlen wir die Nutzung von Website-Aktivitäten für benutzerdefiniertes Zielgruppen-Targeting, um die Reichweite über deine bereits vorhandenen Besucher auszubauen. Dies wird über den universellen Website-Tracking-Tag und Klick ID-Parameter von Twitter konfiguriert. Sobald du eine Zielgruppe von Website-Konvertern etabliert hast, kannst du auch Look-Alikes dieser Zielgruppe ansprechen, um mehr Menschen zu erreichen.

Ergebnismessung

Sobald deine Kampagne live ist, kannst du die Ergebnisse in Echtzeit in deinem Ads Manager-Dashboard nachverfolgen. Wichtige Kennzahlen, die du nachverfolgen solltest, sind die Gesamtausgaben, die Ergebnisse (d. h. Link-Klicks), die Kosten pro Ergebnis (oder Kosten pro Klick) und die Ergebnisrate.

Über das Website-Tracking-Tag von Twitter kannst du auch geräteübergreifende Conversions verfolgen und deine Return-on-Ad-Ausgaben messen, indem du die Aktionen nachverfolgst, die Personen nach dem Ansehen oder interagieren mit deinen Werbeanzeigen auf Twitter ausführen. Und mit dem zusätzlichen Klick-ID-Parameter hast du noch mehr Zuverlässigkeit bei der Zuordnung nach dem Besuch und eine Verringerung der Messabweichungen.

Du kannst auch Messstudien durchführen, abhängig von den Zielen, die du erreichen möchtest, einschließlich Markenaufwertung, Website-Zuordnung, Buy-Through-Rate und Umsatzauswirkungen.

Wir verlassen uns darauf, dass durch Twitter unsere Reichweite und unser Website-Traffic erhöht und die richtige – wachsende – Zielgruppe angesprochen wird.

Cameron Huppertz, Digital Marketing und Social Media Strategist bei Patreon