Twitter Ads

Reichweitenkampagne

Reichweite von Twitter Ads

Bereit zum Werben auf Twitter?

Erreiche mehr Menschen mit deinen Anzeigen

Das Reichweitenziel maximiert die Anzahl der Personen, die deine Werbeanzeige innerhalb eines bestimmten Zeitraums sehen. Wähle dieses Ziel aus, wenn du die Markenbekanntheit steigern, die Markenwahrnehmung verbessern oder so viele Personen wie möglich dazu bringen möchtest, deine Anzeige zu sehen, z. B. wenn du ein neues Produkt oder eine neue Markenbotschaft einführst oder versuchst, Relevanz für einen bestimmten Anlass, ein bestimmtes Thema oder ein Event aufzubauen. Dieses Kampagnenziel rückt dich mehr in den Fokus, steigert die Bekanntheit und verbindet dich mit potenziellen neuen Kunden.

Reichweitenkampagne

Best Practices

Anzeigenformate

Für Reichweiten-Kampagnen empfehlen wir die folgenden leistungsstarken Anzeigenformate:

  • Bild-Anzeigen
  • Video-Anzeigen 
  • Video-Anzeigen mit Website-Buttons
  • Carousel-Anzeigen
  • Moment-Anzeigen 

Wir empfehlen, wenn möglich mehr als 3 Anzeigenformate für bessere Ergebnisse zu verwenden. 

Creative und Text

Stelle dir bei der Entwicklung deiner Tweet-Inhalte die Frage: Was sollen deine Kunden denken, tun und fühlen

Dein Creative sollte fesselnde visuelle Elemente beinhalten, kurz sein (15 Sekunden oder weniger für Videos), gleichbleibendes Branding enthalten und einen kurzen Text (50–100 Zeichen) haben. Du kannst Tweets bewerben, die organisch veröffentlicht werden, oder neue Tweets erstellen, die nur für deine Zielgruppe gesponsert werden.

Gebotsstrategie

In einer Reichweitenkampagne werden dir nur alle 1.000 Tweet-Impressions in Rechnung gestellt, und du kannst vorhersehbare Preise aktivieren, indem du eine Obergrenze für den CPM festlegst, den du bezahlen möchtest. Wir empfehlen die Verwendung von automatischen Kostengeboten, da sie flexibler und kostengünstiger sind sowie Updates basierend auf echtzeitbasierter Auktionsdynamik bieten. Gleichzeitig wird deine Gebotsstrategie planbarer und effizienter.

Reichweiten-Kampagnen können auf dein Ziel hin optimiert werden, indem du dich nur auf die Reichweite konzentrierst oder auf Reichweite über Interaktionen (Likes, Klicks, Antworten und Retweets). Dir wird nie mehr in Rechnung gestellt, als das Gebot, das du festgelegt hast, und sobald dein Budget erreicht ist, wird deine Kampagne automatisch nicht mehr geschaltet. Twitter bietet auch echtzeit-Anleitungen für empfohlene Gebote während der Kampagneneinrichtung.

Targeting-Empfehlungen

Twitter bietet branchenführende Targeting-Funktionen, einschließlich Unterhaltungs- und Event-Targeting sowie benutzerdefinierte Zielgruppen. Erhöhe explizit deine Reichweite (z. B. diejenigen, die deinen bestehenden Followern, früheren Website-Besuchern usw. ähneln), teste Mobile- vs. Desktop-Targeting und experimentiere mit verschiedenen Kombinationen, und finde so die beste Passung für deine Marke.

Wir empfehlen außerdem Frequenzobergrenzen pro Anzeigengruppe festzulegen, was die Anzeigenbereitstellung optimiert und die Reichweite innerhalb deiner Zielgruppe auf dem optimalen Expositionsniveau hält.

Ergebnismessung

Sobald deine Kampagne live ist, kannst du die Ergebnisse in Echtzeit in deinem Ads Manager-Dashboard nachverfolgen. Wichtige Metriken, die du nachverfolgen kannst, sind CPM, Gesamt-Impressions, Gesamtausgaben, Gesamt-Zielgruppenreichweite und Durchschnittsfrequenz.

Du kannst auch Messstudien durchführen, abhängig von den Zielen, die du erreichen möchtest, einschließlich Zielgruppenverifizierung, Markenumfragen und Offline- oder Online-Verkaufsstudien.

Für weitere Informationen und Best Practices lade unser Playbook zum Reichweiten-Ziel herunter

Herausragende Reichweitenkampagnen

Die Brauerei @ShinerBeer verwendet ein 7-sekündiges gesponsertes Video in ihrer Reichweitenkampagne und unterstützt damit ihre neue Produktlinie von Craft Hard Seltzer.

Die Milchmarke @RealCalifMilk verwendet in ihrer Reichweiten-Kampagne ein gesponsertes Bild-Anzeigenformat sowie süße und kurze Texte.

Twitter gibt Menschen eine Plattform, auf der sie sich über trendige Themen unterhalten können, zu denen sie eine nachdrückliche Meinung haben. So erhalten wir eine sehr engagierte Zielgruppe – ob organisch oder über kostenpflichtige Anzeigen.

Jenny Broekemeier, Paid Social Manager bei MANSCAPED, Inc.