Twitter Ads

Interaktions-Kampagne

Twitter Ads Interaktions-Kampagne

Bereit zum Werben auf Twitter?

Bringe die Leute dazu, über deine Marke zu sprechen

Menschen kommen auf Twitter, um Dinge zu entdecken und zu teilen. Das Interaktions-Ziel wurde entwickelt, um mehr Menschen dazu zu bringen, deine Tweets und Videos zu sehen und mit ihnen zu interagieren.

Interaktions -Kampagnen rücken deinen Namen und deine Produkte in den Fokus deiner Zielgruppe. Sie schärfen das Bewusstsein, beginnen Unterhaltungen und erhöhen die Interaktions-Metriken. Dies bedeutet mehr Likes und Retweets, Antworten und Profilbesuche, Link-Klicks und mehr. 

Nutze diese Kampagne, um die Bekanntheit von Neueinführungen zu fördern, deine Marke mit Events und Influencern zu verbinden und einen Dialog zwischen dir und deinen Kunden zu schaffen.

Interaktions-Kampagne

Best Practices

Anzeigenformate

Für Interaktions-Kampagnen empfehlen wir die folgenden leistungsstarken Anzeigenformate:

  • Text-Anzeigen
  • Bild-Anzeigen
  • Bild-Anzeigen mit Website-Buttons
  • Video-Anzeigen
  • Video-Anzeigen mit Website-Buttons
  • Carousel-Anzeigen
  • Moment-Anzeigen

Wir empfehlen, wenn möglich mehr als 3 Anzeigenformate für bessere Ergebnisse zu verwenden. 

Creative und Text

Dein Tweet-Text sollte kurz und prägnant sein und sich auf ein einzelnes Thema fokussieren. Weniger ist mehr, und die optimale Länge liegt in der Regel zwischen 50–100 Zeichen.

Für Interaktions-Kampagnen ist es auch wichtig, ansprechende Texte zu erstellen – das bedeutet Fragen, Umfragen und starke CTAs, sodass die Leute genau wissen, was sie tun sollen.

Dein Creative sollte starke visuelle Eindrücke beinhalten, kurz sein (15 Sekunden oder weniger für Videos), dauerhaftes Branding und eine Sound-Off-Strategie enthalten. Du kannst bestehende Tweets bewerben oder neue, spezialisierte Tweets speziell für die Kampagne erstellen.

Gebotsstrategie

In einer Interaktions-Kampagne werden dir nur die tatsächlichen Tweet-Interaktionen berechnet. Retweets, Antworten, Likes und mehr zählen als Interkation. Wir empfehlen die Verwendung von automatischen Geboten, da dies automatisch in deinem Namen Gebote platziert, wodurch die Erfolgschancen deiner Kampagne maximiert werden. 

Dir wird nie mehr in Rechnung gestellt, als das von dir festgelegte Gebot, und sobald dein Budget erreicht ist, wird deine Kampagne automatisch nicht mehr geschaltet. Twitter bietet auch Echtzeit-Anleitungen für empfohlene Gebote während der Kampagneneinrichtung.

Targeting-Empfehlungen

Twitter bietet branchenführende Targeting-Funktionen, einschließlich Unterhaltungs- und Event-Targeting. Versuche, deine bestehenden Verbindungen zu nutzen, indem du CRM-Listen von Kunden hochlädst oder Tweet Engager Re-Targeting verwendest – so kannst du Personen erneut erreichen, die sich bereits mit deinen früheren Inhalten beschäftigt haben.

Wir empfehlen außerdem Frequenzobergrenzen pro Anzeigengruppe für die Optimierung der Anzeigenbereitstellung festzulegen. Dadurch hälst die Reichweite innerhalb deiner Zielgruppe auf dem optimalen Expositionsniveau.

Ergebnismessung

Sobald deine Kampagne live ist, kannst du die Ergebnisse in Echtzeit in deinem Ads Manager-Dashboard nachverfolgen. Zu den wichtigen Metriken, die nachverfolgt werden sollten, gehören CPE, Interaktionsrate, Gesamt-Impressions, Gesamt-Interaktionen, Gesamtausgaben und Gesamtzielgruppenreichweite.

Du kannst auch Messstudien durchführen, abhängig von den Zielen, die du erreichen möchtest, einschließlich Zielgruppenverifizierung, Markenumfragen und Offline- oder Online-Verkaufsstudien.

Für weitere Informationen und Best Practices lade unser Playbook zum Interaktions-Ziel herunter

Twitter bietet hohe Interaktionsraten und ist flexibel und einfach zu nutzen. Die Nutzung von Twitter machte es uns leicht, mit unserer Zielgruppe zu interagieren und unsere Dienste und Angebote zu kommunizieren.

Bilal Khauli, Digital Marketing Specialist bei Dice Marketing and Advertising