Kampagnenerstellung in Twitter Ads

Kampagnen auf Twitter schneller und effizienter erstellen

Startklar für deine Twitter Ads-Kampagne?

Lass dir zeigen, wie du Kampagnen auf Twitter schnell und effizient aufbaust.
Mit Twitter kannst du ganz einfach das passende Budget, Targeting und Creative für deine Marketingziele auswählen. Unser Campaign Creator führt dich Schritt für Schritt durch die Kampagnenerstellung, - veröffentlichung und -bearbeitung.

Wie funktioniert es?

Zunächst einmal muss ein geeignetes Ziel für deine Kampagne feststehen. Sieh dir die Auswahl unserer Twitter Ads-Kampagnentypen an, damit du wirklich sicher bist, das richtige Kampagnenziel für dein Vorhaben ausgewählt zu haben.

Twitter Ads-Kampagnen

Nun gibst du deine Kampagnendetails ein, wie einen leicht identifizierbaren Kampagnennamen (nur für dich sichtbar), das Tages- und Gesamtbudget und den Zeitraum für deine Kampagne. Achte darauf, dass du die korrekte Zahlungsmethode für deine Initiative ausgewählt hast.

Aufbau von Twitter Ads-Kampagnen

Innerhalb einer einzelnen Kampagne kannst du mehrere Unterkampagnen (oder Anzeigengruppen) erstellen, die in verschiedene Zielgruppen oder Creatives aufgeteilt sind. Dabei hat jede Anzeigengruppe hat ihren eigenen Namen, eigene Ausführungsdaten, ein eigenes Gesamtbudget und eine eigene Gebotsstrategie.

Einrichten der Anzeigengruppe

Jetzt ist es an der Zeit, die Zielgruppe auszuwählen, mit der du deine Marketingbotschaft teilen möchtest. Du kannst beliebig viele Targeting-Parameter auswählen.

Demografische Zielgruppen definieren das Alter, das Geschlecht, den Standort oder die Sprache der Zielperson. Das Geräte-Targeting bezieht sich auf bestimmte Technologietypen, mit denen die Zielpersonen auf Twitter zugreifen. So kannst du die Zielgruppe für deine Botschaft recht genau spezifizieren. Werbekunden, die maßgeschneiderte Zielgruppen erstellt oder geteilt haben, können dann die Zielgruppe auswählen, die am besten zur Kampagne passt. Twitter bietet außerdem weitere Targeting-Funktionen an, bei denen du Anzeigen auf Grundlage von Unterhaltungen, Events, Interessen, Filmen und Fernsehserien, Keywords, Follower-Lookalikes und Interaktionen schalten kannst.

Demografisches Targeting
Geräte-Targeting
Targeting mit maßgeschneiderten Zielgruppen
Twitter Ads-Targeting

Danach entscheidest du, wo deine Botschaft auf Twitter erscheinen soll.

Twitter Ads-Platzierungen

Es sollte mindestens ein Creative in deiner Kampagne laufen. Unser System stellt automatisch sicher, dass nur Assets angezeigt werden, die mit deinem Kampagnenziel übereinstimmen. Wenn du zum Beispiel eine Videoanzeigenkampagne ausführst, werden hier nur Video-Creatives angezeigt.

Kampagnen-Creatives

Du kannst beliebig viele Creatives auswählen und mehrere Anzeigengruppen innerhalb deiner Kampagne erstellen.

Wenn du fertig bist, kannst du deine Auswahl durchgehen und deine Kampagne als Entwurf speichern, für einen späteren Startzeitpunkt einplanen oder direkt veröffentlichen.

Vielleicht ist dir schon aufgefallen: Die Kampagnenerstellung in Twitter Ads wurde überarbeitet

Was ist neu?

Alle Anzeigengruppen auf einer Seite

Mit diesem Update wird der Inhalt, der bisher auf die Seiten „Anzeigengruppen-Details”, „Targeting” und „Creative” im Kampagnenformular verteilt war, auf einer einzigen scrollbaren Seite angezeigt, damit du beim Erstellen deiner Kampagnen weniger Klicks benötigst und weniger Seiten laden musst.

Neu gestalteter Targeting-Bereich

Hier haben wir auch das Layout optimiert, sodass du deine Targeting-Optionen noch leichter entdecken und auswählen kannst. Zu den Updates gehören:

  • Aufteilung der Targeting-Optionen in jeweils eigene Suchbereiche

  • Zusätzliche Kategorisierung und Informationen für verschiedene Targeting-Optionen

  • Alphabetische Anordnung der Suchergebnisse für eine leichtere Auswahl

Mehr Übersicht bei Platzierungen

Die Platzierungen sind jetzt in einem eigenen Bereich auf der Übersichtsseite der Anzeigengruppen aufgeführt, direkt zwischen den Bereichen „Targeting” und „Creative”. Dank dieser neuen Position stehen diese Einstellungen nun mehr im Vordergrund und du kannst besser entscheiden, wo die Anzeigen erscheinen sollen.

Außerdem haben wir den Profile-, Suche- und Timeline-Platzierungen Bildmaterial hinzugefügt, das verdeutlicht, wo die Anzeigen geschaltet werden und wie sie in den unterschiedlichen Benutzeroberflächen aussehen.

Bitte beachte, dass Werbekunden bei diesem Update keine Änderungen an Targeting-Taktiken, Platzierungen oder Produkten zur Verfügung stehen.

Startklar für eine Twitter Ads-Kampagne?